Bodensee-Vorarlberg Tourismus

20 Jahre Bodensee-Vorarlberg Tou­rismus

Drei neue Vor­stands­mit­glieder – Stra­tegie greift – Spit­zen­po­si­tion bei Fir­men­ver­an­stal­tungen

Bregenz/Hohenems, 6. Juni 2018 – Auch im zwan­zigsten Jahr kann die Tourismus-Destination Bodensee-Vorarlberg eine erfreu­liche Bilanz ziehen: Die Näch­ti­gungs­zahlen sind aber­mals um 2,4 Pro­zent gestiegen. Der ein­ge­schla­gene Weg, in mobile Infor­ma­ti­ons­an­ge­bote zu inves­tieren, hat sich bewährt. Bei Fir­men­ver­an­stal­tungen liegt Vor­arl­berg öster­reich­weit an zweiter Stelle.

Ges­tern fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung in Hohenems statt. Karl­heinz Hehle vom Hotel Schön­blick in Eichen­berg wurde für wei­tere drei Jahre als Ver­eins­prä­si­dent bestä­tigt, ebenso sein Vize, der Harder Bür­ger­meister Harald Köhl­meier. Neu im Vor­stand sind Susanne Denk vom Hotel Schwärzler in Bre­genz, Chris­toph Ful­terer vom Land­gasthof Schäfle in Feld­kirch sowie Stefan Tie­fen­ba­cher vom Gasthof Kreuz in Bild­stein.

In der Tourismus-Destination Bodensee-Vorarlberg sind 35 Gemeinden zusam­men­ge­schlossen. Sie umfasst das Rheintal, das Leib­lachtal, das vor­dere Laternsertal, den vor­deren Walgau sowie das Samina- und Gam­per­do­natal.

Erfreu­liche Bilanz
Im Tou­ris­mus­jahr 2016/17 ver­zeich­nete die Desti­na­tion Bodensee-Vorarlberg 1,346.807 Näch­ti­gungen, ein Plus von 2,4 Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr. Die Ankünfte zogen eben­falls um fast drei Pro­zent an und liegen bei 679.647. Das Ver­hältnis zwi­schen Sommer- und Win­ter­saison ist stabil bei 63 zu 37 Pro­zent. Karl­heinz Hehle zeigte sich opti­mis­tisch: „Wir werden die 1,5 Mil­lionen Näch­ti­gungen wohl dem­nächst kna­cken.“

Im Kul­tur­be­reich können wir auf außer­tour­liche High­lights wie ‚20 Jahre KUB‘ zurück­bli­cken“, erklärt Geschäfts­führer Urs Treu­thardt das erfreu­liche Ergebnis: „Aber auch der kon­ti­nu­ier­liche Ausbau mobiler Infor­ma­ti­ons­an­ge­bote und die kon­se­quente Posi­tio­nie­rung als Kongress- und Semi­nar­des­ti­na­tion tragen Früchte.“ Treu­thardt betonte das Ziel qua­li­tativ zu wachsen und das Poten­zial „zwi­schen den Sai­sonen“ zu nützen.

Mobile Nut­zung nimmt stark zu
Das von Bodensee-Vorarlberg Tou­rismus ent­wi­ckelte digi­tale Infor­ma­ti­ons­an­gebot JETZT kommt bei den Gästen gut an. Es werden lau­fend Erwei­te­rungen durch­ge­führt. So besteht für Hotels ab August die Mög­lich­keit, eine „digi­tale Gäs­tem­appe“ anzu­legen. Auch auf der Web­site der Desti­na­tion erfolgen schon 44 Pro­zent der Zugriffe von mobilen End­ge­räten.

Bei Bodensee-Vorarlberg Tou­rismus ist auch das Team von „Con­ven­tion Partner Vor­arl­berg“ ange­sie­delt, das lan­des­weite für die Unter­stüt­zung von Fir­men­ver­an­stal­tungen, Tagungen und Kon­gressen zuständig ist. In diesem Seg­ment ist die nächste digi­tale Inno­va­tion start­klar, die „Con­ven­tion App Vor­arl­berg“. Sie bietet nütz­liche Fea­tures für Ver­an­stalter und Besu­cher und hat bei zwei Kon­gressen im Herbst ihre Feu­er­taufe.

Wirt­schaft nimmt Know-how in Anspruch
Der Mee­ting Industry Report Aus­tria (mira) weist 2017 für Vor­arl­berg 1.381 Fir­men­ta­gungen, Kon­gresse und Semi­nare aus. Das ent­spricht einem Plus von zehn Pro­zent. Bei Fir­men­ta­gungen betrug der Zuwachs sogar 21 Pro­zent. Bei den inter­na­tio­nalen Fir­men­ta­gungen liegt Vor­arl­berg hinter Wien an zweiter Stelle.

Durch Initia­tiven wie ‚micelab:bodensee‘ haben wir unser Know-how aus­ge­baut“, führt Urs Treu­thardt die bran­chen­ei­gene Wei­ter­bil­dungs­platt­form ins Treffen: „Die Unter­nehmen schätzen unsere zusätz­li­chen Bera­tungs­leis­tungen, die weit über die Raum­ver­mitt­lung hin­aus­gehen und greifen bei der Pla­nung von Fir­men­ver­an­stal­tungen, Tagungen und Kon­gressen immer stärker auf unsere Exper­tise zurück.“ Auch die durch das neue Part­ner­mo­dell ins Boot geholten außer­ge­wöhn­li­chen Ver­an­stal­tungs­orte erfreuen sich stei­gender Beliebt­heit.

Rück­blick auf 20 erfolg­reiche Jahre
Geschäfts­führer Urs Treu­thardt konnte im Löwen­saal auch seine Vor­gänger begrüßen und erkun­digte sich nach deren Erfah­rungen: Chris­tian Schüt­zinger (1998 – 2003), Harald Köhl­meier (2003 – 2010) und Birgit Dünser (2010 – 2014) gaben bereit­willig Aus­kunft. Köhl­meier und Dünser schil­derten nicht zuletzt die Erfah­rungen bei der Welt­gym­na­es­trada, ein Groß­ereignis mit 22.000 Besu­chern, das nächstes Jahr wieder ins Haus steht.

Web­sites
www.bodensee-vorarlberg.com/
www.convention.cc

Factbox:
Bodensee-Vorarlberg Tourismus – Tourismusjahr 2016/17:
Ankünfte: 679.647 (+ 2,9 %)
Nächtigungen: 1.346.807 (+ 2,4 %), davon 38 % aus Deutschland und 33 % aus Österreich
Durchschnittliche Aufenthaltsdauer: 1,98 Nächte

Convention Partner Vorarlberg – Zahlen 2017:
1.381 Veranstaltungen insgesam
davon 59 % Firmenveranstaltungen, 24 % Kongresse und 17 % Seminare
Teilnehmer: 68.730
Nächtigungen: 128.331

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
Bodensee-Vorarlberg Tou­rismus GmbH, Katja Zündel, Telefon 0043/5574/43443–28, Mail katja.zuendel@bodensee-vorarlberg.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Werner F. Sommer, Telefon 0043/699/10254817, Mail werner.sommer@pzwei.at