Pzwei. Blog.

3+1 Fragen an unsere Pzwei. Mit­ar­bei­te­rInnen

Einen kurzen Willkommens-Blogbeitrag gab es bereits über sie. Heute kommt Birgit selbst zu Wort. Sie  ist seit Juni 2016 im Pzwei.-Team. Für unsere Blogreihe über unsere Crew durfte auch sie Rede und Antwort stehen.

1) Wie bist du zu Pzwei. Pressearbeit gekommen?
Nach mehrjähriger Tätigkeit bei Zumtobel war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Diese führte mich zu Pzwei. Pressearbeit., zu der ich seit Mitte Juni zu Fuß oder per Fahrrad komme. Ich genieße es, einen ultrakurzen Arbeitsweg zu haben, verbunden mit Aufgaben, die ich gerne mag sowie natürlich - last but not least - das kleine, feine Team hier.

2) Was jeder wissen möchte. Was magst du an deinem Beruf so richtig gerne? Und was gehört nicht zu deinen Lieblingstätikgeiten?
Ich kümmere mich gerne um Presseaussendungen und deren Einpflege in die verschiedenen Portale sowie das Tüfteln und Feilen an unserer Adressdatenbank. Welche Aufgaben nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten gehören, wird sich erst noch herausstellen.

3) Du schreibst bei Pzwei. selber nicht. Dennoch auch an dich die Frage, was ist schreiben für Dich? Kampf oder Entspannung oder etwas ganz anderes?
Schreiben ist für mich nichts, was mir so einfach von der Hand geht. Leider bedeutet das Verfassen eines Textes für mich in keinem Fall Entspannung, allerdings würde ich es auch nicht als Kampf bezeichnen wollen. – Ich denke, es liegt mir einfach nicht.

4) Wunschfrage: Welche Frage hättest du hier gerne stehen? Die Antwort wollen wir natürlich auch wissen.
… da habe ich keine Wunschfrage zu ergänzen.

Birgit kommt mit dem Fahrrad. Birgit kommt mit dem Fahrrad.