ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG

ALPLA-Gründer Alwin Lehner ver­storben

Hard, 13. Juni 2018 – Alwin Lehner, der Fir­men­gründer des auf Kunst­stoff­ver­pa­ckungen spe­zia­li­sierten Unter­neh­mens ALPLA, ist am Diens­tag­abend im Alter von 86 Jahren ver­storben.

Am Abend des 12. Juni 2018 ist Alwin Lehner gestorben. Alwin Lehner, geboren 1932 in Bre­genz, grün­dete im Jahr 1955 gemeinsam mit seinem Bruder Hel­muth Lehner die „Alpen­plastik Lehner Alwin GmbH“. Er führte das Unter­nehmen zu inter­na­tio­nalem Erfolg.

Der gelernte Maschi­nen­bauer war in den Anfängen die inno­va­tive Trieb­feder des Unter­neh­mens. Er begeis­terte sich stets für tech­ni­sche Her­aus­for­de­rungen und zeichnet für weg­wei­sende Erfin­dungen ver­ant­wort­lich. Bereits neun Jahre nach der Unter­neh­mens­grün­dung legte Lehner den Grund­stein für die welt­weite Prä­senz von ALPLA: Erste Werke im Aus­land waren 1964 Mark­dorf in Deutsch­land und 1968 San Joa­quin in Vene­zuela. 1997 trat Alwin Lehner aus der ope­ra­tiven Lei­tung der ALPLA-Firmengruppe aus, um sich auch wei­terhin auf tech­ni­sche Ent­wick­lungen zu fokus­sieren. Seine Rolle in der Geschäfts­lei­tung wurde ab diesem Zeit­punkt von seinem Sohn Gün­ther voll­um­fäng­lich über­nommen. Er war bis ins hohe Alter fast täg­lich in der Firma prä­sent.

Wei­ter­füh­rende Infor­ma­tionen zum Unter­nehmen: www.alpla.com

Über ALPLA:
ALPLA gehört zu den führenden Unternehmen für Kunststoffverpackungen. Rund 19.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren weltweit an 176 Standorten in 45 Ländern maßgeschneiderte Verpackungssysteme, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile. Die Anwendungsbereiche der Qualitätsverpackungen sind vielfältig: Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik und Pflegeprodukte, Haushaltsreiniger, Wasch- und Putzmittel, Motoröl und Schmiermittel. Zudem betreibt ALPLA an drei Standorten (Österreich, Polen, Mexiko) Recyclingwerke mit einer jährlichen Kapazität von 65.000 Tonnen lebensmitteltauglichem rPET. 2015 feierte ALPLA das 60-jährige Firmenjubiläum.

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
ALPLA, Alex­andra Dittrich (PR & Cor­po­rate Com­mu­ni­ca­tions),
Telefon 0043/5574/602‑1083, Mail alexandra.dittrich@alpla.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Werner F. Sommer,
Telefon 0043/699/10254817, Mail werner.sommer@pzwei.at