ALPLA, Hard

Kom­mu­ni­ka­tion moti­viert. Mit 18.000 Mit­ar­bei­te­rInnen zählt ALPLA zu den welt­größten Anbie­tern von Kunst­stoff­ver­pa­ckungen. Für die Beleg­schaft in der Kon­zern­zen­trale in Hard und am Pro­duk­ti­ons­standort in Fußach kon­zi­pierten wir 2013 die Zei­tung „Fla­schen­post“. Das Ziel: die interne Kom­mu­ni­ka­tion ver­bes­sern. Nur infor­mierte Mit­ar­bei­te­rInnen sind auch moti­vierte Mit­ar­bei­te­rInnen.

Die Fla­schen­post erscheint drei‐ bis viermal jähr­lich gedruckt in einem Umfang von bis zu 20 Seiten. Wir sind für das kom­plette Pro­dukt ver­ant­wort­lich: von der The­men­pla­nung über Texte, Fotos und Layout bis zum druck­fer­tigen PDF. Die wich­tigsten Inhalte werden auf Eng­lisch über­setzt und elek­tro­nisch an die Nie­der­las­sungen welt­weit ver­schickt.

Seit 2015 unter­stützen wir ALPLA auch in anderen Berei­chen: Unsere Pres­se­ar­beit in Deutsch und Eng­lisch bringt Bericht­erstat­tung in regio­nalen und natio­nalen Medien sowie in Fach­me­dien welt­weit. Für den Nach­hal­tig­keits­be­richt und die ALPLA Web­site erar­beiten wir in enger Abstim­mung mit den Ver­ant­wort­li­chen Texte.

Pzwei Erfolgsgeschichte ALPLA Hard