ALPLA Group

ALPLA über­nimmt süd­afri­ka­ni­schen Verpackungshersteller

Über­nahme von Verigreen Pack­a­ging ergänzt das Pro­dukt­port­folio in Afrika

Hard, 29. Juli 2021 – Die ALPLA Group, inter­na­tional tätiger Her­steller von Kunst­stoff­ver­pa­ckungen und Recy­cling­spe­zia­list, hat den in Durban ange­sie­delten Her­steller Verigreen Pack­a­ging über­nommen. Das Unter­nehmen ist auf Fla­schen und Kanister für Schmier­stoffe wie bei­spiels­weise Motoröle spezialisiert.

Die ALPLA Group hat mit Wir­kung zum 7. Juli 2021 die Schmierstoff-Sparte des süd­afri­ka­ni­schen Ver­pa­ckungs­her­stel­lers Verigreen erworben. Am Standort Durban beschäf­tigt Verigreen Pack­a­ging 25 Mit­ar­bei­te­rInnen. „Diese Über­nahme passt per­fekt in unsere Stra­tegie“, erklärt Mike Res­nicek, Mana­ging Director Sub-Saharan Africa bei ALPLA. „Sie ermög­licht uns den Ein­stieg in ein Markt­seg­ment, in dem wir bisher im süd­li­chen Afrika nicht ver­treten waren und erzeugt Syn­er­gien für unsere Bestands­kunden sowie Mög­lich­keiten zur wei­teren Diver­si­fi­zie­rung unseres Portfolios.“

ALPLA ver­stärkt mit dem Kauf sein Enga­ge­ment in der Region. 2017 hatte man den afri­ka­ni­schen Markt­führer in der Her­stel­lung von PET-Flaschen, PET-Preforms sowie Ver­schluss­kappen, Box­more Pack­a­ging, über­nommen. In Lan­seria, nahe Johan­nes­burg, wird der­zeit eine moderne Pro­duk­ti­ons­an­lage samt regio­nalem Head­quarter errichtet. Auch bei Kap­stadt gibt es eine Fer­ti­gungs­stätte. Mit der Akqui­si­tion von Verigreen Pack­a­ging kommt ein Werk in der dritt­größten Stadt des Landes, Durban, hinzu. Außer­halb Afrikas ver­fügt die ALPLA Group bereits über viel Erfah­rung in der Pro­duk­tion von Ver­pa­ckungen für Schmierstoffe.

Über Details zum Ver­trag wurde zwi­schen den beiden Unter­nehmen Still­schweigen vereinbart.

 

Über ALPLA Group
ALPLA gehört zu den führenden Unternehmen für Kunststoffverpackungen. Rund 21.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren weltweit an 178 Standorten in 45 Ländern maßgeschneiderte Verpackungssysteme, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile. Die Anwendungsbereiche der Qualitätsverpackungen sind vielfältig: Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik und Pflegeprodukte, Haushaltsreiniger, Wasch- und Putzmittel, Arzneimittel, Motoröl und Schmiermittel.

ALPLA betreibt eigene Recyclinganlagen für PET und HDPE in Österreich, Polen und Spanien und in Form von Joint Ventures in Mexiko und Deutschland. Weitere Projekte befinden sich international in Umsetzung.

www.alpla.com

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redaktionen
ALPLA, Erik Nielsen (Senior Com­mu­ni­ca­tions Manager), Telefon: +43 (0)5574 602 1701, Mail: erik.nielsen@alpla.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Joshua Köb, Telefon: +43 (0)5574 44715 22, Mail: joshua.koeb@pzwei.at