Pzwei. Blog.

Die Abwe­sen­heit des Som­mers oder der Sommer der Abwe­sen­heiten

enn die Temperaturen steigen, der Grillduft in der Luft liegt, Kollegen, Verwandte und Bekannte sich langsam in den Urlaub verabschieden, dann weiß man: Es ist Sommer. Pzwei. präsentiert zum tatsächlichen Sommerbeginn ein Best-Of der Abwesenheitsnotizen.

Dieses Jahr sah es bisher etwas anders aus. Die Temperaturen sind zwar gestiegen, aber nur, um dann wieder auf herbstliche Grade zu sinken. Statt des feinen Dufts von gegrillten Würsten lag feuchter Moder in der Luft. Dafür erfreuten sich die Schnecken in allen Gärten an ergiebigen Festmählern. Was aber blieb und einen kleinen Hinweis darauf gab, dass nun Sommer sei, war die wachsende Zahl der Abwesenheitsnotizen im Posteingang.

Jeder kennt die klassische Notiz: Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich bis 30.06. im Urlaub. Sie erreichen mich wieder am 01.07. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Soundso. Informativ aber langweilig. Das ist auch in Ordnung. Eine Abwesenheitsnotiz muss kein Ausbund an Kreativität oder eine Meisterleistung der Schreibkunst sein. Dennoch gibt es sie immer wieder, die Abwesenheitsnotizen, die ein wenig Unterhaltung in den Büroalltag bringen. Hier ein kleines Best-Of.

• Einen schönen guten Tag, ich sehe mich augenblicklich aufgrund einer kurzfristig und dringlich eingeschobenen Sinnsuche im Land des Dolce Vita außerstande, auf ihr - lobenswerterweise! - gesendetes Email standesgemäß zu reagieren. Dieser Zustand dauert bis exklusive 13.6. In der Zwischenzeit wird sich mein geschätzter Kollege XXX aber rührend um ihre Anliegen kümmern! Er steht gerne und jederzeit unter xxx zu ihren Diensten! Arrivederci e buona giornata,

• Danke, für den Versuch mich zu erreichen. Er ist vergebens. Ich bin im Urlaub.

• Ich lese meine Mails nicht. Weitergeleitet werden sie auch nicht. Sie erhalten keine Antwort.

• Ich brauche Urlaub. Bin deshalb in Italien und komme erst zurück, wenn ich erholt bin. Bis dahin wenden Sie sich an xxx.

• Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für ihre Nachricht. Ich bin bis einschließlich … (ich sage nicht wann) auf Urlaub.

• Ich genieße das dolce far niente in Bella Italia und bin ab 27. Juni wieder im Büro und online, auf keinen Fall vorher.

• Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich bin bis 07.01.2016 nicht erreichbar. Ihre Nachricht wird nicht weitergeleiten. Vielen Dank. Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2016! (Anmerkung: Diese Abwesenheitsnotiz erhielt Pzwei. am 27. Juni 2016)

• Meine Augen benötigen das Blau des Meeres und nicht das Grau der Büroeinrichtung. Ich beantworte Ihre Nachrichten nach meiner Rückkehr.

• Wir sind auf Urlaub. Und nach dem 10. Juli beantworten wir Mails auch nur zwischen 10:00 und 12:00 Uhr, wenn überhaupt.

• I´m retired! Ihr erreicht mich nicht mehr!

Es ist Sommeranfang. Wir sind gespannt auf die Abwesenheitsnotizen, die bis September noch folgen mögen.

Pier Sommer Pier Sommer