drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme

drexel und weiss gewinnt Klimahouse‐Preis für inno­va­tivstes Pro­dukt

Messe Bozen und Archi­tek­tur­zeit­schrift Domus zeichnen semi­zen­trales System aus

Wol­furt, 7. Februar 2017 – Die Messe Bozen und die Archi­tek­tur­zeit­schrift Domus haben das semi­zen­trale System von drexel und weiss mit dem Klimahouse‐Preis 2017 aus­ge­zeichnet. Die Jury wählte die hoch­ef­fi­zi­ente Kom­fort­lüf­tung für Mehr­fa­mi­li­en­häuser aus 60 Vor­schlägen zum inno­va­tivsten und nach­hal­tigsten Pro­dukt der Klimahouse‐Messe. Das System gewann auch den Preis in der Kate­gorie „Inte­gra­tion“.

Die Klimahouse‐Messe in Bozen ist die Leit­messe für ener­gie­ef­fi­zi­entes und nach­hal­tiges Bauen in Ita­lien. Von 24. bis 27. Jänner prä­sen­tierten 460 Aus­steller den rund 37.500 Besu­chern ihre Pro­dukte. Über 100 Unter­nehmen stehen auf der War­te­liste, um einen Platz als Aus­steller zu ergat­tern.

Gemeinsam mit der bekann­testen ita­lie­ni­schen Archi­tek­tur­zeit­schrift Domus vergab die Messe Bozen in diesem Jahr erst­mals den Klimahouse‐Preis. Gesamt­sieger unter den 60 Vor­schlägen: das semi­zen­trale System von drexel und weiss. Die Lösung des Vor­arl­berger Unter­neh­mens gewann auch in der Kate­gorie „Inte­gra­tion“.

Alle Anfor­de­rungen abge­deckt
Das semi­zen­trale System basiert auf einer zen­tralen Wär­me­rück­ge­win­nung und dezen­tralen Kom­fort­lüf­tungs­ge­räten je Wohn­ein­heit. Sie ver­binden die Vor­teile einer zen­tralen Lüf­tung mit einer indi­vi­du­ellen Rege­lung ganz nach den Bedürf­nissen der Bewohner. Das System ist zudem platz­spa­rend, hoch­en­er­gie­ef­fi­zient und bei­nahe unhörbar.

Als Zen­tral­ge­räte dienen die aero­si­lent centro 900 bis 3600, die drexel und weiss im ver­gan­genen Jahr neu auf den Markt gebracht hat. Dezen­tral wird für jede Wohn­ein­heit ein Volu­men­strom­regler vbox mon­tiert. Das System deckt durch eine breite Palette an Lüf­tungs­ge­räten und zwei Typen der vbox alle Anfor­de­rungen der Wohn­raum­lüf­tung bis zu 5000 Kubik­meter Luft pro Stunde ab.

Inno­va­tive Gesamt­lö­sung
Den Klimahouse‐Preis nahm der Ver­kaufs­leiter von drexel und weiss, Bernd Kramer, im Rahmen der Messe in Bozen ent­gegen. „Die aus nam­haften Experten bestehende Jury hat erkannt, dass es bei ener­gie­ef­fi­zi­enter Haus­technik nicht auf ein Ein­zel­pro­dukt, son­dern auf die Gesamt­lö­sung ankommt“, freut sich Kramer. Die Anfor­de­rungen von Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern habe drexel und weiss durch sein semi­zen­trales Kom­fort­lüf­tungs­system her­vor­ra­gend gelöst.

Unser System ver­bindet kon­se­quent Ener­gie­ef­fi­zienz, Wohn­kom­fort und Benut­zer­freund­lich­keit“, betont Kramer. „Der Preis macht deut­lich, dass wir mit unseren Pro­dukten an der Spitze des Marktes stehen.“ Inter­es­sierte können sich davon bei den nächsten Mes­se­auf­tritten von drexel und weiss über­zeugen: bei der Ener­gie­spar­messe Wels von 1. bis 5. März sowie bei der ISH Frank­furt von 14. bis 18. März.

Infor­ma­tion: www.drexel-weiss.at

Über drexel und weiss
Die drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH ist ein mittelständischer Anbieter zeitgemäßer Gebäudetechnik für energieeffiziente Gebäude. Durchdachte Systemlösungen für Heizung, Lüftung, Warmwasser und Kühlung sorgen für hohen Komfort, gesundes Raumklima und wirtschaftlichen Betrieb im Ein- und Mehrfamilienhaus, in Schulen und Gewerbebauten.

Die 45 Mitarbeiter entwickeln und produzieren in Wolfurt (Vorarlberg/Österreich) eine breite Palette an Lüftungs- und Kompaktgeräten. Firmengründer Christof Drexel und Bernhard Rauter sind an der drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH beteiligt. Mehrheitseigentümer des Unternehmens ist seit 2013 die Josias Gasser Baumaterialien AG.

Die Gasser Baumaterialien AG mit Sitz in Chur (CH) ist auf nachhaltiges Bauen spezialisiert. Sie beschäftigt derzeit 126 MitarbeiterInnen.

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
drexel und weiss ener­gie­ef­fi­zi­ente Haus­tech­nik­sys­teme GmbH, Philipp Ste­faner, Telefon 0043/5574/47895–0, Mail p.stefaner@drexel-weiss.at
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Wolf­gang Pendl, Telefon 0043/699/10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at