Symphonieorchester Vorarlberg

Ein­la­dung zum Pres­se­ge­spräch

 


Sym­pho­nie­or­chester Vor­arl­berg – Neuer Chef­di­ri­gent

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Saison 2020/21 hat das Sym­pho­nie­or­chester Vor­arl­berg einen neuen Chef­di­ri­genten ver­pflichtet. Der Brite Leo McFall tritt die Nach­folge von Gérard Korsten an. Damit kehrt der gebür­tige Lon­doner nach Vor­arl­berg zurück, wo er 2018 bereits zwei SOV-Produktionen lei­tete.

In einer ersten Stel­lung­nahme sprach McFall (38) von einer großen Ehre und erin­nerte sich an eine „unmit­tel­bare Ver­bun­den­heit mit den Musi­kern des Orches­ters. Deren Offen­heit, Energie und pure Hin­gabe zur Musik ist ein sel­tenes Geschenk für jeden Diri­genten, das es in den kom­menden Jahren nicht nur zu bewahren, son­dern viel­mehr weiter zu pflegen gilt.“ Welche Ideen er für das SOV hat und wie weit die Pla­nungen für die nächsten Sai­sons gediehen sind, wird er Ihnen gerne per­sön­lich erläu­tern.

Hin­weis: Leo McFall ver­steht zwar Deutsch, kann aber (bis­lang) nur in seiner eng­li­schen Mut­ter­sprache ant­worten. Ihm zur Seite am Podium stehen SOV-Präsident Man­fred Schnetzer sowie Geschäfts­führer Sebas­tian Hazod.

Wir laden Sie herz­lich ein zum

 

Pres­se­ge­spräch

Sym­pho­nie­or­chester Vor­arl­berg – neuer Chef­di­ri­gent

am Freitag, 26. April 2019, 10.00 Uhr,

im KUB-Café, Bre­genz

 

Es infor­mieren Sie:

  • Man­fred Schnetzer, Prä­si­dent des Sym­pho­nie­or­chester Vor­arl­berg
  • Sebas­tian Hazod, Geschäfts­führer des Sym­pho­nie­or­chester Vor­arl­berg
  • Leo McFall, desi­gnierter Chef­di­ri­gent des Sym­pho­nie­or­chester Vor­arl­berg

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten Sie um Ihre Anmel­dung bis 22. April per Mail an thorsten.bayer@pzwei.at oder tele­fo­nisch unter 05574 44715–27.

 

Mit freund­li­chen Grüßen

Thorsten Bayer