TGS Technischer Gebäude Service

Elektro-Sicherheitstechnik als neuer Geschäfts­be­reich bei TGS

Zehn Mit­ar­beiter in den nächsten zwei Jahren – Full-Service-Anbieter für Gebäu­de­technik

Altach, 11. Dezember 2019 – Die TGS Tech­ni­scher Gebäude Ser­vice GmbH erwei­tert ihr Angebot um die War­tung und Betreuung von Elek­tro­technik und sicher­heits­tech­ni­schen Anlagen. Die Lei­tung des neuen Geschäfts­be­reichs hat Stefan Wachter über­nommen, Elek­tri­ker­meister mit lang­jäh­riger Erfah­rung in Groß­be­trieben. Das Geschäfts­feld soll in den kom­menden zwei Jahren von der­zeit vier auf zehn Mit­ar­beiter wachsen. „TGS wird damit zu einem Full-Service-Anbieter im Bereich Gebäu­de­technik“, freut sich Geschäfts­führer Peter Schel­ling.

Die TGS Tech­ni­scher Gebäude Ser­vice GmbH in Altach wurde 2005 von Peter Schel­ling gegründet und ist mitt­ler­weile der größte Ser­vice­dienst­leister für Gebäu­de­technik in der Region. Das Unter­nehmen hat sich ganz auf die War­tung und Betreuung bestehender Anlagen spe­zia­li­siert. Es agiert her­stel­ler­un­ab­hängig und berät Kunden neu­tral. 64 Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­beiter küm­mern sich rund um die Uhr um etwa 19.000 Geräte in mehr als 3500 Gebäuden. Kunden sind Gewerbe- und Indus­trie­be­triebe, Han­dels­ketten, Hotels und Immo­bi­li­en­ver­walter in Vor­arl­berg, Tirol, der Ost­schweiz und Süd­deutsch­land.

Nun erfolgt der Schritt zum Kom­plett­an­bieter beim Ser­vice für Gebäu­de­technik: Zusätz­lich zu Luft/Klima/Kälte sowie Heizung/Sanitär/Solar hat TGS nun Elektro-Sicherheitstechnik als dritten Geschäfts­be­reich gegründet. Leiter ist der 28-jährige Stefan Wachter. Der Elek­tri­ker­meister und zer­ti­fi­zierte Photovoltaik-Techniker bringt lang­jäh­rige Erfah­rung bei Groß­un­ter­nehmen mit. Zum Start sind vier Mit­ar­beiter in diesem Bereich tätig. Zu den ersten Kunden gehören BayWa und die Han­dels­kette Spar.

Der neue Bereich ist für die War­tung und Betreuung der gesamten Elek­tro­technik in Unter­nehmen und Wohn­an­lagen zuständig. Das Angebot umfasst unter anderem die regel­mä­ßige Über­prü­fung von Elek­tro­in­stal­la­tionen und elek­tro­tech­ni­schen Anlagen nach gesetz­li­chen Vor­gaben und Normen, die Feh­ler­suche an kom­plexen elek­tro­tech­ni­schen Anlagen und die War­tung von Pho­to­vol­ta­ik­an­lagen. Für Stö­rungen hat TGS in allen Berei­chen einen 24-Stunden-Notdienst an 365 Tagen im Jahr ein­ge­richtet.

Poten­zial bei bestehenden und neuen Kunden
„Aller guten Dinge sind drei!“ freut sich Peter Schel­ling, geschäfts­füh­render Gesell­schafter der TGS. Er erwartet, dass dieses dritte Stand­bein seines Unter­neh­mens in einigen Jahren eine ähn­liche Größe erreicht wie die bestehenden: „Die Anfor­de­rungen an Schutz und Sicher­heit werden immer höher, die elek­tro­tech­ni­schen Anlagen immer wich­tiger für rei­bungs­lose Betriebs­ab­läufe. Des­halb stellen wir den Bereich als eigenes Geschäfts­feld auf.“

TGS reagiert damit auch auf die Nach­frage bestehender Kunden: „Viele wün­schen sich einen gemein­samen Ansprech­partner für die gesamte Gebäu­de­technik“, weiß Schel­ling. Zudem gebe es den Bedarf vieler Kunden nach einer struk­tu­rierten, regel­mä­ßigen Betreuung auch in diesem Bereich. Der TGS-Geschäftsführer sieht aber nicht nur Poten­zial bei bestehenden Kunden, er erwartet auch Neu­kunden durch das zusätz­liche Geschäfts­feld.

Infor­ma­tionen: www.tgs.co.at

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
TGS Tech­ni­scher Gebäu­de­ser­vice GmbH, Peter Schel­ling, Telefon +43/5576/21566, Mail peter.schelling@tgs.co.at 
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Wolf­gang Pendl, Telefon +43/699/10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at