Pzwei. Blog.

Hallo Welt :-)

Bisher haben wir uns nach außen nur sehr zaghaft gezeigt. Das entspricht wohl auch ein wenig unserem Naturell. Pressearbeit passiert ja stets im Hintergrund. In den Medien sollen schließlich die Kunden stehen.

Damit Du, liebe Welt, Dir einen Eindruck von uns und unserer Arbeit verschaffen kannst, haben wir diesen Blog eingerichtet. Wir freuen uns, wenn Du dabei Neues erfährst über unser Arbeitsgebiet: Pressearbeit hauptsächlich. Nebensächlich auch das Texten und die Redaktion von Zeitungen und Zeitschriften.

Zurückhaltung war bei uns bisher Programm: In 13 Jahren Pzwei gab's ein halbes dutzend Newsletter (wenn überhaupt) und einige wenige, dafür legendäre (!) Pzwei-Feste. Auf unserer Website standen bisher sehr sachlich-nüchterne Informationen über unsere Produkte, unsere Philosophie, unsere Referenzen. Nur auf unserer Facebookseite konnten wir ein wenig Einblick in unser Arbeitsleben geben. Mit interessanten Links, spannenden Veranstaltungen unserer Kunden, Eindrücken aus unserem Büro.

Nun also ein Blog.

Noch ein Blog.

Braucht's den wirklich? Wir haben viel darüber diskutiert. Unsere Antwort war und ist ein klares Ja.

Mit unserem Blog schaffen wir einen Platz, um zu beschreiben, was uns wichtig ist. Um interessante Projekte einmal ausführlicher darzustellen. Hier möchten wir Hintergrundinformationen zu unserer Arbeit geben. Wie stellen wir unsere Verteiler zusammen? Worauf achten wir beim Texten von Presseaussendungen? Wie funktioniert die Medienbeobachtung? Wir können hier Journalistinnen und Journalisten zu Wort kommen zu lassen, die wir regelmäßig beliefern. Auch unsere langjährigen Partner möchten wir im Blog vorstellen.

Außen und innen
Dieser Blog wird Pzwei. Pressearbeit nach außen sichtbarer machen. Wir möchten unseren bestehenden - und natürlich gerne auch neuen - Kunden mehr Einblick geben ins Unternehmen.

Dieser Blog wird aber auch im Unternehmen selbst wirken. Er wird Anlass sein, das eine oder andere Thema vertieft zu recherchieren, neue Studien zu sichten, Sichtweisen zu diskutieren. Er wird uns fordern - und das ist in jedem Fall positiv, auch für unsere eigene Entwicklung.

So freuen wir uns auf unseren Pzwei. Blog und die Erfahrung, die wir hier in den nächsten Monaten sammeln dürfen.

Hallo Welt! Wir freuen uns auf Deine Rückmeldungen!

Hallo Welt Hallo Welt