i+R Gruppe

i+R: Bebau­ungs­plan für 500 Woh­nungen im Zen­trum von Wein­garten (D) bewilligt

Nächste Etappe für nach­hal­tige Quar­tier­s­ent­wick­lung auf ehe­ma­ligem Industrieareal

Lauterach/Weingarten, 24. März 2021 – Der Wein­gar­tener Gemein­derat hat am 22. März den Bebau­ungs­plan für das inner­städ­ti­sche Groß­pro­jekt „Mar­tins­höfe“ fast ein­stimmig geneh­migt. Auf dem ehe­ma­ligen, 36.600 Qua­drat­meter großen Indus­trie­areal – dem Schuler-Areal Süd – sind über 500 Woh­nungen, Gewer­be­flä­chen, eine tei­löf­fent­liche Tief­ga­rage und pri­vate sowie öffent­liche Grün­flä­chen geplant. i+R ist Eigen­tümer und Pro­jekt­ent­wickler des Areals.

In der Pro­jekt­ent­wick­lung der Mar­tins­höfe in Wein­garten ist die Lin­dauer Tochter der i+R Wohnbau einen großen Schritt weiter: Die Aus­füh­rungs­kon­zepte für Städ­tebau, Nut­zung, Energie, Frei­flä­chen sowie Mobi­lität und Ver­kehr über­zeugten den Gemein­derat bei der Sit­zung am 22. März. Der Bebau­ungs­plan für über 500 Woh­nungen wurde fast ein­stimmig (eine Ent­hal­tung, eine Gegen­stimme) bewil­ligt. „Dieses Pro­jekt hat mich von Anfang an über­zeugt und ich freue mich auf die nun anste­hende Umset­zung,“ sagte Ober­bür­ger­meister Markus Ewald.

Nun folgt der nächste Rea­li­sie­rungs­schritt für das nach­hal­tige inner­städ­ti­sche Quar­tier: die Vor­be­rei­tung des Bau­an­trags für die erste Bau­etappe. Die Kon­zepte erar­bei­tete i+R auf Basis des Sie­ger­ent­wurfs von a+r Archi­tekten (Stutt­gart) und Hammer Feu­er­stein Pfeiffer (Lindau) sowie dem Frei­raum­planer fak­tor­gruen aus Rott­weil. Ihre Kon­zepte gingen aus dem städ­te­bau­li­chen Rea­li­sie­rungs­wett­be­werb 2018 hervor. Ende 2016 hatte i+R das ehe­ma­lige Schuler-Areal, das am Fuße der aus dem frühen 18. Jahr­hun­dert stam­menden Basi­lika St. Martin liegt, erworben.

Unter­schied­liche Nutzungen
Um dem Bedarf nach­zu­kommen, ent­stehen auf rund Drei­viertel der Fläche Woh­nungen. Gemeinsam mit den Ver­ant­wort­li­chen der Stadt wurde deren Nut­zung defi­niert: Die über 500 Woh­nungen glie­dern sich in Eigen­tums­woh­nungen und betreutes Wohnen, ins­ge­samt zwanzig Pro­zent ent­fallen auf das soge­nannte Bündnis für bezahl­baren Wohnraum.

Ein Viertel der Nutz­fläche soll Gas­tro­nomie, Handels- und Dienst­leis­tungs­be­trieben zur Ver­fü­gung stehen. „Bei inner­städ­ti­schen Pro­jekt­ent­wick­lungen legen wir beson­deres Augen­merk auf eine gute Durch­mi­schung und Frei­raum­pla­nung: Wohnen und Arbeiten, Gas­tro­nomie und Frei­zeit­ak­ti­vi­täten, aber auch öffent­liche Ein­rich­tungen sind für ein nach­haltig leben­diges Quar­tier essen­ziell“, erklärt Andreas Deu­ring, Pro­jekt­ent­wickler der Lin­dauer i+R Wohnbau.

Grüne Mitte und nach­hal­tige Energie
Das Frei­raum­kon­zept sieht öffent­liche Wege inner­halb der Mar­tins­höfe vor, um sie mit dem zen­tralen Müns­ter­platz zu ver­binden. Es unter­stützt das städ­ti­sche Kon­zept der kurzen Wege. Öffent­lich zugäng­lich ist auch der mittig lie­gende rund 2.000 Qua­drat­meter große Park. Den Bewoh­ne­rinnen und Bewoh­nern vor­be­halten sind grüne Innen­höfe sowie die Dach­gärten auf sieben Gebäuden.

Im ober­ir­disch auto­freien Quar­tier stehen allen Wein­gar­tenern und Wein­gar­te­ne­rinnen E‑Bikes zum Aus­leihen und Carsharing-Stationen mit E‑Autos zur Ver­fü­gung. Die Woh­nungen sollen mit kli­ma­freund­li­cher Erd­wärme geheizt und über Pho­to­vol­taik teil­weise mit Strom ver­sorgt werden.

 Wei­tere Infos: weingarten-online.de, ir-gruppe.com, ir-wohnbau.com

 

Factbox: Martinshöfe Weingarten

  • Projektentwicklung: i+R Wohnbau Lindau GmbH, Andreas Deuring und Maria Wechsel
  • Grundeigentümer: i+R Wohnbau Lindau GmbH (seit Ende 2016)
  • Bebauungsfläche: 36.600 m2
  • Nutzfläche: ca. 43.000 m²
  • Städtebaulicher Entwurf: a+r Architekten GmbH, Stuttgart
  • Architektur: a+r Architekten GmbH, Stuttgart und Feuerstein Hammer Pfeiffer Architekten, Lindau
  • Freiraum: faktorgruen, Rottweil
  • Nutzung: Wohnen, Einzelhandel, Büros, Dienstleistungen, Gastronomie, Quartierstreff

 

Rück­fra­ge­hin­weis für Journalisten:
i+R Wohnbau Lindau GmbH, Olga Flatz-Wimmer, Telefon +43/664/88689315, E‑Mail o.flatz@ir-gruppe.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Daniela Kaulfus, Telefon +43/5574/44715–28, E‑Mail  daniela.kaulfus@pzwei.at