i+R Gruppe

i+R erhält Zuschlag für Groß­pro­jekt im Kon­stanzer Zen­trum

His­to­ri­sches Gebäude der Spar­kasse Bodensee wird moder­ni­siert und um Hotel‑, Gastro- und Gewer­be­flä­chen erwei­tert

Kon­stanz, 28. Oktober 2019 – Bis zum Sommer 2021 rea­li­siert die i+R Industrie- & Gewer­bebau den Umbau der Spar­kasse Bodensee im Zen­trum von Kon­stanz. Der denk­mal­ge­schützte Neorenaissance-Bau wird ent­kernt und revi­ta­li­siert. Künftig beher­bergt das Gebäude neben der  Haupt­stelle Kon­stanz der Spar­kasse ein Hotel, Gas­tro­no­mie­be­triebe sowie das erste Zalando-Outlet im süd­deut­schen Raum. Das Pro­jekt­vo­lumen beträgt 12,5 Mil­lionen Euro.

In den nächsten zwei Jahren ver­wan­delt sich das 130 Jahre alte, ehe­ma­lige Post­ge­bäude im Herzen von Kon­stanz in ein leben­diges Zen­trum mit Spar­kasse, Hotel, Gas­tro­nomie und Handel. Die Moder­ni­sie­rung und Erwei­te­rung der his­to­ri­schen Immo­bilie über­nimmt die Kon­stanzer Nie­der­las­sung der i+R Industrie- & Gewer­bebau GmbH. Den Auf­trag erteilte der Bau­herr, die Spar­kasse Bodensee, nach einer öffent­li­chen Aus­schrei­bung. Die Spar­kasse hatte das Gebäude vor knapp zwanzig Jahren erworben. Das 12,5‑Millionen-Euro-Projekt wird bis zum Sommer 2021 in meh­reren Etappen rea­li­siert.

Attrak­tives Angebot im Zen­trum
„Durch die Bün­de­lung von Stabs- und Markt­fol­ge­ab­tei­lungen sind in der Haupt­stelle Kon­stanz Flä­chen frei geworden. In enger Abstim­mung mit dem Ver­wal­tungsrat der Spar­kasse und ins­be­son­dere mit der Stadt Kon­stanz wurde bei der Ver­mie­tung der Räum­lich­keiten darauf geachtet, dass ein Angebot ent­steht, wel­ches zur Siche­rung der Attrak­ti­vität unserer schönen Stadt bei­trägt“, betont Lothar Mayer, Vor­sit­zender des Vor­standes der Spar­kasse Bodensee. Fix­starter ist ein Zalando-Outlet, der erste im süd­deut­schen Raum. Drei Gas­tro­no­mie­be­triebe und ein Hotel mit rund 60 Zim­mern kommen dazu. Die Hotel Halm GmbH hat als Pächter die Bewirt­schaf­tung dieser Flä­chen über­nommen.

Bau bei lau­fendem Bank­be­trieb
Das Objekt, das künftig über 11.300 Qua­drat­meter Nutz­fläche ver­fügen wird, liegt am Ein­gang der Fuß­gän­ger­zone, nahe des Bahn­hofs und der Schiffs­an­le­ge­stelle. „Die Ent­ker­nung und den Umbau des Gebäudes wickeln wir in meh­reren Bau­etappen ab, um sowohl den lau­fenden Bank­be­trieb als auch den pri­vaten und öffent­li­chen Ver­kehr mög­lichst wenig zu beein­träch­tigen“, betont i+R‑Geschäftsbereichsleiter „Bestandsbau“ Bern­hard Böhler. Seit meh­reren Jahren fokus­siert sich dieser Geschäfts­be­reich auf Sanie­rung, Reno­vie­rung und Moder­ni­sie­rung his­to­ri­scher und gewerb­li­cher Bestands­bauten.

Die denk­mal­ge­schützte his­to­ri­sche Gebäu­de­fas­sade und ein mit Decken­fresken geschmückter Innen­raum werden sehr behutsam und in geringstem Maße behan­delt. Die wei­teren Innen­räume werden kom­plett erneuert, ebenso die Gebäu­de­elek­trik. Effi­zi­ente Lüf­tungs­an­lagen für die Gas­tro­nomie, Auf­züge und Luft­wär­me­pumpen werden instal­liert. Ein neuer Ver­bin­dungsbau schafft Flä­chen für das Zalando-Outlet. Der Innenhof wird zusätz­lich durch Café und Restau­rant belebt.

Regio­nale Partner
Das Groß­pro­jekt setzt i+R mit Part­nern aus der Region um – ein ent­schei­dendes Kri­te­rium für den Bau­herrn: „Neben der Bau­kom­pe­tenz und Kapa­zität, das Pro­jekt in dieser kurzen Zeit rea­li­sieren zu können, ist es uns als orts­an­säs­sige Spar­kasse wichtig, dass die Wert­schöp­fung in der Region bleibt“, so Lothar Mayer.

 

Infos: www.ir-industrie-gewerbebau.com

Factbox:
Sparkasse Bodensee, Konstanz

  • Totalunternehmer: i+R Industrie- & Gewerbebau GmbH, Konstanz
  • Bauherr: Sparkasse Bodensee, Konstanz
  • Architektur: BWK Architekten GmbH, Stuttgart
  • Bestandsgebäude: ehemalige Oberpostdirektion Konstanz, erbaut 1888 – 1891 im Stil der Neorenaissance, 1997 von der Sparkasse Bodensee erworben
  • Künftige Nutzung: Hauptstelle Konstanz Sparkasse Bodensee, Hotel mit rund 60 Zimmern, drei Gastronomiebetriebe, Zalando-Outlet
  • Nutzfläche gesamt: zirka 11.300 Quadratmeter
  • Projektvolumen: zirka 12,5 Millionen Euro (Netto)
  • Baustart: Oktober 2019
  • Geplante Fertigstellung: Mitte 2021

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
i+R Industrie- & Gewer­bebau GmbH, Martin Epp, Telefon 0043/5574/6888–2939, Mail m.epp@ir-gruppe.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Daniela Kaulfus, Telefon 0043/699/19259195, Mail daniela.kaulfus@pzwei.at