i+R Gruppe

i+R errichtet Fir­men­zen­trale für Reisch Maschi­nenbau

Pro­duk­tion und Ver­wal­tung im Indus­trie­ge­biet Fras­tanz zusam­men­ge­führt

Lauterach/Frastanz, 25. Mai 2018 – Die Pro­duk­tion ver­legte Reisch Maschi­nenbau bereits 2014 ins Indus­trie­ge­biet Fras­tanz. Jetzt errich­tete die i+R Industrie‐ & Gewer­bebau dort auch die Fir­men­zen­trale in Mas­siv­bau­weise.

Um rund eine Mil­lion Euro errich­tete i+R Industrie‐ & Gewer­bebau als Gene­ral­un­ter­nehmer die neue Fir­men­zen­trale der Reisch Maschi­nenbau GmbH im Indus­trie­ge­biet Fras­tanz. Bereits 2014 ver­legte der Son­der­ma­schi­nen­her­steller seine Pro­duk­tion dorthin. Mit dem Neubau des Ver­wal­tungs­ge­bäudes konnten beide Bereiche zusam­men­ge­führt werden. Das redu­ziert Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wege und erhöht die Effi­zienz.

Auf einem 270 Qua­drat­meter großen Grund­riss baute i+R ab Mai 2017 ein zwei­ge­schos­siges Gebäude in Mas­siv­bau­weise. Oberste Prio­rität hatte dabei der Wärme‐ und Schall­schutz, um den Geräusch­pegel der anlie­genden Haupt­straße best­mög­lich zu mini­mieren. Eine spä­tere Auf­sto­ckung ist pro­blemlos mög­lich.

Sparsam und sicher
Beson­ders wichtig war Bau­herr Arno Reisch Ener­gie­ef­fi­zienz. Die Haus­technik ist mit voll­au­to­ma­ti­scher Lüf­tungs­an­lage, Steue­rungs­re­ge­lung und Kli­ma­decke auf dem neu­esten Stand. Der U‐Wert für die Wär­me­däm­mung der Außen­wände liegt bei ledig­lich 0,15 W/m²K und erfüllt damit den Pas­siv­haus­stan­dard.

Mobile Trenn­wände lassen eine fle­xible Raum­nut­zung zu. Auch der Schutz gegen unge­be­tene Gäste lässt mit Alarm­an­lage und Ver­schluss­über­wa­chung keine Wün­sche offen. „Mit der i+R Industrie‐ & Gewer­bebau haben wir einen Gene­ral­un­ter­nehmer gefunden, der unsere hohen Qua­li­täts­an­for­de­rungen in allen Phasen der Umset­zung pro­fes­sio­nell erfüllt hat“, zeigt sich der Bau­herr zufrieden.

 

Über i+R Industrie- & Gewerbebau
Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der Vorarlberger i+R Gruppe und auf Industrie- und Gewerbebau spezialisiert. Das Spektrum reicht von klassischen Industrie- und Betriebsanlagen über Hotelbau bis zu Gewerbe- und Bürobauten. Mit den Sparten energie und geotech hat sich das Unternehmen der Nutzung von nachhaltigen Energiequellen (Sonne, Erdwärme) verschrieben. Als Generalunternehmer übernimmt i+R auch die gesamte haustechnische Planung.


Über Reisch Maschinenbau
Das 1924 gegründete Familienunternehmen führt Arno Reisch in dritter Generation. Mit der Produktion von Sondermaschinen, Strangpressausrüstung und Sonderseilbahnen sowie High-End-Lohnfertigung setzen die 36 Mitarbeiter etwa 5 Millionen Euro pro Jahr um.

Infos: www.ir-gruppe.com und www.reisch.at

 

Neubau Reisch Maschinenbau

  • Generalunternehmer: i+R Industrie- & Gewerbebau, Lauterach
  • Bauherr: Reisch Maschinenbau GmbH, Frastanz
  • Bauort: Sonnenberger Straße 35; Frastanz
  • Nutzung: Zweigeschossiges Verwaltungsgebäude
  • Nutzfläche: 440m2 auf zwei Geschossen
  • Ausführung: Massivbau (Stahl und Mauerwerk) in Passivhausqualität
  • Bauzeit: Mai 2017 – März 2018, 10 Monate
  • Investitionsvolumen: rund € 1 Million Euro

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
i+R Industrie‐ & Gewer­bebau GmbH, Josef Vögel, Telefon 0043/5574/6888–2922, Mail j.voegel@ir-gruppe.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Daniela Kaulfus, Telefon 0043/699/19259195, Mail daniela.kaulfus@pzwei.at