i+R Gruppe

i+R rea­li­siert neuen Stamm­sitz für deut­schen Fens­ter­bauer Hermann‐Blösch

Ener­gie­ef­fi­zi­enter Archi­tek­turbau soll Ende 2018 bezugs­fertig sein

Lauterach/Vöhringen, 27. Juli 2018 – i+R Industrie‐ und Gewer­bebau errichtet für den Fensterbau‐Spezialisten Hermann‐Blösch eine moderne Produktions‐ und Lager­stätte sowie ein Ver­wal­tungs­ge­bäude in Vöhringen‐Illerberg (D). Das deut­sche Tra­di­ti­ons­un­ter­nehmen wird Ende des Jahres seinen neuen Fir­men­sitz  über­nehmen können. Am 27. Juli war die First­feier.

In knapp einem halben Jahr wird der süd­deut­sche Fens­ter­her­steller Hermann‐Blösch an seinem neuen Fir­men­sitz pro­du­zieren: In Vöhringen‐Illerberg ent­steht der­zeit eine neue Produktions‐ und Lager­halle mit ins­ge­samt 7000 Qua­drat­me­tern Nutz­fläche sowie ein drei­stö­ckiges Büro­ge­bäude mit groß­zü­gigen Ausstellungs‐ und Schu­lungs­räumen.

Das moderne Gebäu­de­en­semble rea­li­siert die Lin­dauer Nie­der­las­sung der Lau­ter­acher i+R Industrie‐ & Gewer­bebau. „Diese Inves­ti­tion ermög­licht uns, neue Her­aus­for­de­rungen anzu­nehmen und vor allem wei­ter­zu­wachsen“, ver­spricht sich Geschäfts­führer Bruno Her­mann vom neuen Stamm­sitz.

Modern und ener­gie­ef­fi­zient
Die Pro­duk­ti­ons­halle wird über eine neue Ober­flä­chen­be­hand­lungs­an­lage und eine moderne Fer­ti­gungs­straße für struk­tu­rierte Pro­duk­ti­ons­ab­läufe ver­fügen. Die Gebäude ent­spre­chen einer ener­gie­ef­fi­zi­enten Bau­weise. Über eine haus­ei­gene Ver­bren­nungs­an­lage mit Holz­spänen aus dem lau­fenden Betrieb werden die Büro‐ und Pro­duk­ti­ons­flä­chen geheizt. Der Archi­tek­turbau ver­fügt über eine außer­ge­wöhn­liche Fas­sa­den­ge­stal­tung mit unter­schied­li­chen Fens­ter­formen: „Schon von Weitem wird sichtbar sein, was hier her­ge­stellt wird“, verrät i+R Pro­jekt­leiter Johannes Bereuter.

 

Über i+R Industrie- & Gewerbebau
Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der Vorarlberger i+R Gruppe und auf Industrie- und Gewerbebau spezialisiert. Das Spektrum reicht von klassischen Industrie- und Betriebsanlagen über Hotelbau bis zu Gewerbe- und Bürobauten. Mit den Sparten energie und geotech hat sich das Unternehmen der Nutzung von nachhaltigen Energiequellen (Sonne, Erdwärme) verschrieben. Als Generalunternehmer übernimmt i+R auch die gesamte haustechnische Planung.

Über Hermann-Blösch
Die seit knapp 160 Jahren bestehende Hermann-Blösch GmbH ist deutschlandweit und in angrenzenden Ländern tätig. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen Fenster aus Holz und Holz/Aluminium für private Kunden und eine Fertighausfirma sowie Sonderfenster für andere Fensterhersteller. Schwerpunkte sind dabei Spezialanfertigungen wie runde Fenster, Hebeschiebetüranlagen, Schwingfenster und Fluchttüren.

Infos: www.ir-industrie-gewerbebau.de und www.hermann-bloesch.de

 

Factbox: Betriebsgebäude Hermann-Blösch

Generalunternehmer: i+R Industrie- & Gewerbebau

Bauherr: Hermann Vermögensverwaltungs GmbH, Vöhringen (D)

Nutzung: dreistöckiges Verwaltungsgebäude sowie eine Produktions- und Lagerhalle mit ca. 7000 m2 Nutzfläche

Baustart: März 2018

Geplante Fertigstellung: Ende 2018

Infos unter www.ir-gruppe.com und www.hermann-bloesch.de

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
i+R Industrie‐ & Gewer­bebau GmbH, Johannes Bereuter, Telefon 0043/5574/6888–2938, Mail j.bereuter@ir-gruppe.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Mag. Daniela Kaulfus, Telefon 0043/699/19259195, Mail daniela.kaulfus@pzwei.at
Hermann‐Blösch GmbH, Dipl.-Kfm. Bruno Her­mann Telefon 0049/7309/9636–0, Mail info@hermann-bloesch.de