i+R Gruppe

Lochauer Volks­schüler zeichnen (für) i+R-Baustelle

39 Bilder im Groß­format zieren Bau­zaun um Wohn­bau­pro­jekt „Mein See­do­mizil“

Lochau, 7. August 2017 – Einen wahren Groß­auf­trag vergab die i+R Wohnbau an die Schüler zweier Klassen der Volks­schule Lochau: Im Rahmen ihres Zei­chen­un­ter­richts malten 39 Mäd­chen und Buben Bilder, die in Rie­sen­for­maten seit Juli auf der Bau­stelle am ehe­ma­ligen Rupp‐Areal zu bewun­dern sind.

Kräne, Bagger, Misch­ma­schinen: Sicher ein­ge­zäunt ist von den beein­dru­ckenden Baustellen‐Fahrzeugen meist nur ein kleiner Teil zu sehen. Nicht so beim i+R-Projekt „Mein See­do­mizil“ in Lochau. Was hier alles fährt, hebt und gräbt, brachten 39 Schü­le­rinnen und Schüler der hie­sigen Volks­schule zunächst zu Papier. Auf­ge­zogen auf rie­sige Trans­pa­rente zieren ihre Zeich­nungen seit Juli den Bau­zaun um das frü­here Rupp‐Areal.

Krea­tive Form der Bür­ger­be­tei­li­gung
Für Alex­ander Stuchly, Geschäfts­führer der i+R Wohnbau, ist das Schul­pro­jekt eine beson­dere Form der Bür­ger­be­tei­li­gung. „Mit dem Bau­pro­jekt wächst die Gemeinde Lochau in den nächsten Jahren um ein neues, großes Wohnareal. Wir wollen die Bevöl­ke­rung mit­nehmen und mit ihr etwas schaffen, was Teil der Gemeinde wird. Dass wir die Jüngsten dafür gewinnen konnten, freut uns ganz beson­ders.“

Bereits im Früh­jahr machten sich die Mäd­chen und Buben einer ersten und einer vierten Klasse der Volks­schule gemeinsam mit ihrer Zei­chen­leh­rerin an die Gestal­tung des Bau­zauns. Aus­ge­stattet mit Zei­chen­ma­te­rial und Jause ließen sie ihrer Krea­ti­vität im ehe­ma­ligen „Bauart“-Gebäude freien Lauf. Und hatten sicht­lich Spaß daran.

Infos: www.ir-wohnbau.at

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Daniela Kaulfus, Telefon 0043/699/19259195, Mail daniela.kaulfus@pzwei.at