Vorarlberger Apothekerkammer

Meningokokken-Impfaktion in den Vor­arl­berger Apo­theken startet

Deut­liche Preis­sen­kung bis Ende 2019

Bre­genz, 25. Februar 2019 – Die Vor­arl­berger Apo­the­ker­kammer, das Land Vor­arl­berg und der Her­steller des Impf­stoffes, Gla­x­oS­mit­h­Kline, haben gemeinsam eine Impf­ak­tion gegen die Meningokokken-B-Erkrankung gestartet. Bis Ende 2019 sinkt der Preis für den Impf­stoff von bisher 140,50 auf nun 85 Euro. Ziel ist es, deut­lich mehr Säug­linge gegen die schwere Erkran­kung zu schützen.

Die Apo­the­ker­kammer Vor­arl­berg, Her­steller Gla­x­oS­mit­h­Kline und das Land Vor­arl­berg haben eine Kam­pagne gegen die Meningokokken-B-Erkrankung ver­ein­bart. Das Ziel: Die Vor­arl­ber­ge­rinnen und Vor­arl­berger über die Gefähr­lich­keit dieser Krank­heit zu infor­mieren und die Durch­imp­fungs­rate zu erhöhen. Die Infek­tion kann zu einer Gehirn­haut­ent­zün­dung, einer Blut­ver­gif­tung oder einer Kom­bi­na­tion beider Krank­heits­bilder führen.

Eltern von Kin­dern bis zum ersten Geburtstag können den Impf­stoff das ganze Jahr 2019 zum begüns­tigten Preis von 85 Euro in den Vor­arl­berger Apo­theken erwerben. Bisher lag der Preis bei um 140,50 Euro. „Gemeinsam ist es uns gelungen, den Preis für die teure Meningokokken-Impfung erheb­lich zu senken. Damit wird es auch für ein­kom­mens­schwache Fami­lien leichter, ihre Kinder impfen zu lassen“, freut sich Apothekerkammer-Präsident Mag.pharm. Jürgen Rehak. „Impfen sollte für jeden leistbar sein!“

Imp­fung für Säug­linge emp­fohlen
In der Regel erfolgt die Imp­fung in drei Schritten: Zwei Grund­imp­fungen werden im ersten Lebens­jahr gegeben, wenn mög­lich zwi­schen 3. und 5. Lebens­monat, die Auf­fri­schung (Boos­ter­imp­fung) im 2. Lebens­jahr. Die Imp­fung wird im Öster­rei­chi­schen Impf­plan 2019 emp­fohlen, befindet sich aber nicht im Gra­tis­impf­pro­gramm des Bundes.

Die Meningokokken-Bakterien ver­ur­sa­chen eine sehr schwere Infek­ti­ons­krank­heit, die sogar töd­lich enden kann. Ver­ur­sa­cher sind Meningokokken-Bakterien, die durch eine Tröpf­chen­in­fek­tion über­tragen werden können. Die Anzahl der Erkran­kungen schwankt in Öster­reich zwi­schen 27 und 100 Fällen pro Jahr. Auch in Vor­arl­berg sind jedes Jahr Kinder und Jugend­liche betroffen.

Die Infek­tion kann anfangs grip­pe­ähn­liche Sym­ptome her­vor­rufen und wird leicht fehl­dia­gnos­ti­ziert. Beson­ders gefährdet sind Säug­linge, Klein­kinder und Jugend­liche. Nur eine Imp­fung kann schützen.

 

Facts
Meningokokken-Impfaktion

  • Die Impfstoffe können in allen Vorarlberger Apotheken das ganze Jahr 2019 zum Aktionspreis von 85 € bezogen werden.
  • Der Aktionspreis gilt für alle Kinder, die im ersten Lebensjahr erstmals geimpft werden oder wurden (also auch für die Folgeimpfungen, wenn das Kind bei der ersten Impfung noch nicht ein Jahr alt war).
  • Alle Formalitäten, die Zuschüsse betreffend, werden von den Apotheken erledigt.
  • Die Aktion endet mit 31.12.2019.

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
Vor­arl­berger Apo­the­ker­kammer, Prä­si­dent Jürgen Rehak, Telefon +43/676/6450603, Mail juergen.rehak@rheinapotheke.at
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Wolf­gang Pendl, Telefon +43/699/10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at