Bodensee Meeting e.V.

micelab:bodensee startet ein­jäh­rige vir­tu­elle Forschungs- und Lernreise

Neues Format micelab:expedition widmet sich der „Sicher­heit im Umgang mit Unsicherheit“

Bre­genz, 8. April 2021 – Die For­schungs­platt­form für Ver­an­stalter, micelab:bodensee, begibt sich erst­mals auf eine ein­jäh­rige Forschungs- und Lern­reise im digi­talen Raum: Auf der micelab:expedition gehen die Teil­neh­me­rInnen in zehn Ein­zel­ver­an­stal­tungen eigenen Res­sourcen und Stärken auf den Grund. Ziel ist es, „die aktu­ellen Ohn­machts­ge­fühle und Unsi­cher­heiten zu über­winden und ins Han­deln zu kommen“, sagt Kurator Michael Gleich. Das neue Format nutzt die Methode „Appre­cia­tive Inquiry“ – die „wert­schät­zende Erkun­dung“ – und bindet auch Impuls­geber aus ver­schie­denen Fach­rich­tungen ein. Start war Ende März.

Das Thema trifft den Nerv der Zeit: „Sicher­heit im Umgang mit Unsi­cher­heit“. Fest­ge­standen hat es aller­dings schon vor Corona. Es sollte 2020 in einem phy­si­schen Treffen bear­beitet werden. Nun hat das micelab:bodensee eine vir­tu­elle Ver­sion ins Leben gerufen: micelab:expedition ist als Forschungs- und Lern­reise mit ins­ge­samt zehn Ein­zel­ver­an­stal­tungen ange­legt. Dabei wech­seln sich For­schungs­ein­heiten und fach­li­cher Input ab. Start war Ende März, als Rei­se­ziel wird ein ana­loges For­schungs­modul im Früh­jahr 2022 angesteuert.

Seit über acht Jahren ergründet die For­schungs­platt­form für Ver­an­stalter micelab:bodensee, wie leben­dige Ver­an­stal­tungen gelingen und Teil­neh­me­rInnen einen Mehr­wert in Kon­gressen, Tagungen oder Semi­naren erfahren. Träger ist der Verein Boden­see­Mee­ting e. V., ein Netz­werk aus zwölf Ver­an­stal­tungs­häu­sern und Convention-Büros rund um den Bodensee.

Ins Han­deln kommen
Auch online setzt das Netz­werk auf Aus­tausch und Lernen auf Augen­höhe. micelab:expedition nutzt Appre­cia­tive Inquiry (AI), auf Deutsch „wert­schät­zende Erkun­dung“: Die Methode kommt aus der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung und hilft Per­sonen, Arbeits­gruppen oder Unter­nehmen dabei, eigene Stärken und Res­sourcen zu erkennen. AI arbeitet vor allem mit Fragen. „Was hat dir geholfen, schwie­rige Situa­tionen zu meis­tern?“, nennt Kurator Michael Gleich ein Bei­spiel. AI-Expertin Vera Hof­mann begleitet den Pro­zess und lie­fert fach­li­chen Input.

Die Pan­demie erzeugt Ohn­machts­ge­fühle, gerade im Event­be­reich. Die Lern­reise soll die micelab-Community mit Übungen unter­stützen, diese zu über­winden und ins Han­deln zu kommen“, prä­zi­siert Michael Gleich das Ziel. Letzt­lich soll sie auf vier Ebenen stärken: per­sön­lich sowie als Unter­nehmen, als Com­mu­nity um den Bodensee und Vor­reiter in der Branche.

Leichter Ein­stieg für Neulinge
Für Anja Salomon, Spre­cherin des Ver­eins Boden­see­Mee­ting e. V. und Lei­terin des St. Gallen Con­ven­tion Bureau, war der Auf­takt das „Optimum für die aktu­ellen Bedin­gungen. Auch im digi­talen Raum war das micelab-Feeling zu spüren und es ist gelungen, sich auf per­sön­li­cher Ebene aus­zu­tau­schen und mit­ein­ander zu lernen“, erzählt sie. Neu­linge lernten im Vor­feld in vir­tu­ellen Blind Dates mit lang­jäh­rigen Mit­glie­dern das micelab:bodensee kennen. „Das hat zur Ver­trau­ens­bil­dung bei­getragen – eine unver­zicht­bare Qua­lität, um Men­schen abzu­holen und Unsi­cher­heiten abzu­legen“, betont Kura­torin Tina Gadow.

Events Vor­arl­berg Plattform
Die Events Vor­arl­berg Platt­form dient der micelab-Community als Info­pool und zum Aus­tausch. Auch Pad­lets mit Ergeb­nissen der Ver­an­stal­tungs­reihe, Videos, Lern­in­halte und ‑spiele sowie wei­tere Ter­mine können abge­rufen werden. „So lernen wir nebenbei, mit Hybri­dität ganz selbst­ver­ständ­lich umzu­gehen und die Mög­lich­keiten künftig auch bei phy­si­schen Treffen mit­zu­denken und zu nutzen“, erklärt Anja Neu­mann von Con­ven­tion Partner Vorarlberg.

Con­ven­tion Partner Vor­arl­berg setzte das Tool bereits mehr­fach erfolg­reich ein, etwa beim Female Future Fes­tival 2020 mit über 600 Teil­neh­me­rinnen. „Die Events Vor­arl­berg Platt­form erlaubt auch, vor und nach einer Ver­an­stal­tung in Kon­takt zu bleiben, von­ein­ander zu pro­fi­tieren und Gelerntes zu ver­tiefen“, zeigt Anja Neu­mann die Vor­teile auf. Wäh­rend der micelab:expedition, die per Zoom abge­halten wird, notieren vier „Rei­se­chro­nis­tInnen“ jeweils in Echt­zeit Ergeb­nisse und Zitate an der digi­talen Pinn­wand, die eben­falls auf der Platt­form ein­ge­bunden ist.

Res­sourcen auf­de­cken und nützen
Der bekannte Poetry-Slammer Lars Ruppel lei­tete die 35 Teil­neh­me­rInnen spie­le­risch an, ihre unge­ahnten Poten­ziale auf­zu­de­cken. So schrieben die Teil­neh­me­rInnen etwa Gedichte, indem sie zufällig aus­ge­wählte Text­formen mit einem Thema kom­bi­nierten. „Lars hat uns auf wit­zige Art dazu gebracht, Unsi­cher­heiten zu über­winden“, erzählt Anja Salomon begeis­tert und ergänzt: „Das neue Format hilft uns, unsere Fähig­keiten und Krea­ti­vität bewusst zu machen und zu schätzen. Das brau­chen wir mehr denn je.“ Die nächste Ein­heit findet am 28. April statt.

 

Über micelab:bodensee

micelab:bodensee ist die erste interaktive Forschungs- und Weiterbildungsplattform für Veranstalter im deutschsprachigen Raum und besteht seit Oktober 2013. Träger ist der Verein BodenseeMeeting e. V.. micelab:bodensee hat das Ziel, eine lebendige Veranstaltungskultur zu entwickeln und umfasst mehrere Module.

micelab:explorer legt den Fokus auf Forschung mit Impulsgebern aus verschiedenen Disziplinen. micelab:experts richtet sich an die Praktiker der MICE-Branche rund um den Bodensee. In die Publikation micelab:extract fließen Forschungsergebnisse ein. Drei Bände sind bereits erschienen: „Angst & Vertrauen“ (2017), „Eros & Resonanz“ (2019) und „Ich & Wir“ (2020). Das neue Format micelab:expedition ist als einjährige virtuelle Forschungs- und Lernreise angelegt.

Mitglieder BodenseeMeeting e. V.

  • Singen Congress
  • Milchwerk Radolfzell
  • Bodenseeforum Konstanz
  • Insel Mainau
  • Meersburg Tourismus
  • Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen
  • Lindau Tourismus und Kongress
  • Convention Partner Vorarlberg
  • Kongresskultur Bregenz
  • Würth Haus Rorschach
  • St.Gallen Bodensee-Convention
  • SAL – Saal am Lindaplatz (Vaduz)

Infos unter www.micelab-bodensee.com

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redaktionen:
Boden­see­Mee­ting e. V., Anja Salomon, 0041/71/2273716, anja.salomon@st.gallen-bodensee.ch
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Daniela Kaulfus, 0043/5574/44715–28, daniela.kaulfus@pzwei.at