Mohrenbrauerei

Mohren wirbt für „Urlaub dahuom“ in Vor­arl­berg

Son­der­aus­gabe des „Mohren Spe­zial“ – Wer­bung für Gas­tro­nomie und Hotel­lerie

Dorn­birn, 19. Juni 2020 – Die Moh­ren­brauerei unter­stützt mit einer Som­mer­ak­tion den durch die Corona-Pandemie ange­schla­genen Tou­rismus in Vor­arl­berg. Acht Mil­lionen Fla­schen Mohren Spe­zial im Vintage-Look zeigen Tipps für den „Urlaub dahuom“. Die Brauerei stellt Gas­tro­nomie und Hotel­lerie ihre Social-Media-Kanäle für eigene Aktionen zur Ver­fü­gung. Flan­kie­rend gibt es für die Com­mu­nity spe­zi­elle Packages und Gewinn­spiele.

Vor­arl­berg ischt Spe­zial.“ Diese Lie­bes­er­klä­rung an Öster­reichs schönstes Bun­des­land findet sich ab sofort auf einer Son­der­aus­gabe des „Mohren Spe­zial“. Acht Mil­lionen Fla­schen vom Lieb­lings­bier der Vor­arl­ber­ge­rinnen und Vor­arl­berger werben ab sofort für den „Urlaub dahuom“, wie es im Dorn­birner Dia­lekt auf den Eti­ketten im Retro-Look zu lesen ist.

Auf den Rücken­eti­ketten sind 24, gemeinsam mit Vor­arl­berg Tou­rismus aus­ge­suchte Urlaubs­tipps aus dem ganzen Land zu sehen. Die Motive – vom Leck­nertal über die Gips­lö­cher in Lech bis zum Kunstweg am Mut­ters­berg – sollen Lust auf Urlaub im eigenen Land machen. „Wir wollen unserer treuen Com­mu­nity zeigen, was es in Vor­arl­berg alles zu ent­de­cken gibt, und so auch unsere Kunden aus Gas­tro­nomie und Hotel­lerie unter­stützen“, erklärt Mohren Geschäfts­führer Thomas Pachole.

Online-Unterstützung fürs Gast­ge­werbe
Den Betrieben stellt die Moh­ren­brauerei auch ihre Social-Media-Kanäle sowie die App zur Ver­fü­gung, um Wer­bung für sich zu machen. „Wirte oder Hote­liers können einen Tag reser­vieren und ihre ganz per­sön­li­chen Tipps bei uns posten“, erklärt Mar­ke­ting­leiter Bernd Marte. Die über 18.000 Facebook- und über 8.000 Instagram-Fans der Moh­ren­brauerei sollen eigene Tipps mit dem Hashtag #vor­arl­ber­gischt­spe­zial teilen.

Flan­kie­rend wird es im Mohren-Lädele sowie online Packages geben, bei denen sich Vor­arl­berg Tou­rismus ein­bringt. Für die Fans sind auch zum Thema pas­sende Ver­lo­sungen und wei­tere Aktionen geplant.

Koope­ra­tion mit Vor­arl­berg Tou­rismus
Neben den Betrieben unter­stützt die Mohren-Sommerpromotion auch die neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pagne #veni­vi­di­vor­arl­berg von Vor­arl­berg Tou­rismus. Auf den acht Mil­lionen Fla­schen sind der Claim „Ich kam. Ich sah …“ und der Hashtag ange­führt.

Ein regio­nales Pro­dukt für den Genuss an heißen Som­mer­tagen, ein regio­nales Unter­nehmen, das unsere Liebe zu Vor­arl­berg teilt, und das gemein­same Anliegen, Gas­tro­nomie und Hotel­lerie einen guten Start nach der Pan­demie zu ermög­li­chen: Das sind ideale Vor­aus­set­zungen für eine Koope­ra­tion“, freut sich Tou­ris­mus­di­rektor Chris­tian Schüt­zinger.

Er dankte der Moh­ren­brauerei, die diesen „nicht ganz all­täg­li­chen Wer­be­träger“ Vor­arl­berg Tou­rismus kos­tenlos zur Ver­fü­gung stellt. Die acht Mil­lionen Bier­fla­schen haben einen Wer­be­wert von meh­reren hun­dert­tau­send Euro, schätzt Schüt­zinger. Bereits 1977 warben die Tou­ris­tiker auf Bier­fla­schen für Urlaub im eigenen Land. „Daher haben wir der Fla­sche auch einen Vintage-Look gegeben“, sagt Bernd Marte. Jedes Motiv wird über 300.000-mal beworben.

Factbox
Mohrenbrauerei Vertriebs KG
Gründung: 1834
Gesellschafter: Familien Huber
Geschäftsführer: Heinz Huber, Mag. Thomas Pachole
Mitarbeiter/innen: 140
Umsatz 2018: 24 Millionen Euro
Marktanteil Vorarlberg: 46,9 Prozent

www.mohrenbrauerei.at

Wei­tere Infor­ma­tionen:
Moh­ren­brauerei Ver­triebs KG, Bernd Marte, Mar­ke­ting­lei­tung, T +43 (0)5572 3777 151, bernd.marte@mohrenbrauerei.at

Pres­se­kon­takt: Pzwei. Pres­se­ar­beit, Werner F. Sommer, T +43 (0)699 1025 4817, werner.sommer@pzwei.at