Stephan Sigg, Kinderbuchautor

Neues Kin­der­buch macht Lust auf nach­hal­tigen Urlaub am Bodensee

Ost­schweizer Autor ver­öf­fent­licht drittes „Lena“-Kinderbuch

St. Gallen, 22. April 2021 – Warum um die halbe Welt fliegen, wenn auch direkt vor der Haustür span­nende Urlaubs­er­leb­nisse warten? Das neue Kin­der­buch «Kein Schmutz in der Luft – Lena reist umwelt­freund­lich» des Ost­schweizer Autors Ste­phan Sigg macht Kin­dern und Fami­lien Lust auf Ferien am Bodensee. Das von Anna-Katharina Stahl lie­be­voll illus­trierte, 128 Seiten starke Buch richtet sich an Kinder ab 8 Jahren.

Lena und ihre Familie fahren in diesem Sommer mit dem Zug an den Bodensee. Mit dabei: ihre beste Freundin Hannah. Sie wollen im Zelt direkt am See über­nachten. Zelten ist doch viel span­nender und umwelt­freund­li­cher! Kaum ist das Zelt auf­ge­baut, machen die beiden Mäd­chen den Cam­ping­platz und die Umge­bung unsi­cher und erleben dabei eine Menge Aben­teuer rund um den Bodensee. «Kein Schmutz in der Luft – Lena reist umwelt­freund­lich» ist bereits das dritte Kin­der­buch des Ost­schwei­zers Ste­phan Sigg. Es ist Mitte April im Camino-Verlag erschienen.

Der Autor sen­si­bi­li­siert Kinder darin für nach­hal­tigen Tou­rismus und Slow Travel, ganz ohne erho­benen Zei­ge­finger. «Durch die Corona-Pandemie haben viele Men­schen Öster­reich, Deutsch­land und die Schweiz als Urlaubs­de­sti­na­tion neu ent­deckt», sagt Kinderbuch-Autor Ste­phan Sigg, «Immer mehr Eltern ver­mit­teln ihren Kin­dern ein Bewusst­sein für Umwelt­schutz und Nach­hal­tig­keit. Das wirkt sich auch auf die Art des Rei­sens und die Wahl des Urlaubs­ziels aus.» Er hat beob­achtet: «Obwohl Nach­hal­tig­keit und Slow Travel im Trend sind, gibt es kaum Bücher, die Kin­dern das Thema erklären. Dabei bieten gerade Geschichten die Chance, sich mit allen Sinnen auf ein Thema einzulassen.»

Auf Bodensee-Region einlassen
In seiner Geschichte zeigt er, dass es sich lohnt, die Eigen­heiten der Urlaubs­re­gion zu ent­de­cken: die Kultur, das Essen und die Men­schen. «Die Bodensee-Region ist ein gutes Bei­spiel für diese Viel­falt. Sie bietet gerade auch für Kinder eine Menge Erleb­nisse», sagt Ste­phan Sigg. «Selbst, wenn es regnet, wird es nicht lang­weilig.» Auch in der Geschichte macht eine Regen­front den Kin­dern einen Strich durch die Rech­nung. Doch sie finden schnell heraus, dass es am Bodensee bei jedem Wetter eine Menge zu erleben gibt. «Damit lie­fert das Buch auch Fami­lien, die den Bodensee schon gut kennen, neue Inspirationen.»

Von Boots­ver­mie­tung geprägt
Die Geschichte ver­zichtet kon­se­quent auf den mora­li­schen Zei­ge­finger. «Lena und ihre Familie sind Men­schen wie du und ich. Sie finden Schritt für Schritt heraus, wie das eigene Reise-Verhalten die Umwelt und die Men­schen vor Ort beein­flusst.» Mit seinem Buch zeigt Sigg, was nach­hal­tiger Tou­rismus und umwelt­ver­träg­li­ches Reisen bedeutet. «Es geht ohne Flug­zeug und Fern­reise. Auch direkt vor der Haustür lässt sich in den Ferien eine Menge erleben.» Eine wich­tige Rolle in der Geschichte spielen die Stadt Lindau, die Apfel-Kultur und der Affen­berg in Salem.

Ste­phan Sigg ist in Rheineck auf­ge­wachsen und kennt den Bodensee von Kin­des­beinen an. Er ver­brachte viele Sommer in der Boots­ver­mie­tung seiner Groß­el­tern in Bre­genz und konnte da schon als Kind einen kleinen Blick hinter die Kulissen des Tou­rismus werfen. «Selbst­ver­ständ­lich kommt in meiner Geschichte auch ein Tret­boot vor», sagt er, «Ich habe zum ersten Mal über meine Hei­mat­re­gion geschrieben, des­halb hat das Buch eine beson­dere Bedeu­tung für mich. Durch die Arbeit am Buch ist mir selbst wieder neu bewusst geworden, wie viel die Boden­see­re­gion zu bieten hat.»

An Schulen zu Gast
«Kein Schmutz in der Luft – Lena reist umwelt­freund­lich» ist bereits das dritte Kin­der­buch von Ste­phan Sigg, das sich mit Nach­hal­tig­keits­themen beschäf­tigt: Im ersten Band «Kein Plastik für den Wal – Lena kauft unver­packt» ent­deckte Lena Zero Waste, im zweiten Band «Kein Essen in den Müll – Lena rettet das krumme Gemüse» lan­cierten Lena und ihre Freunde krea­tive Aktionen, um Food Waste zu ver­rin­gern. «Die beiden Bücher haben ein großes Echo aus­ge­löst. Man spürt, dass das Thema Nach­hal­tig­keit in aller Munde ist», so Ste­phan Sigg, «ich wurde an viele Schulen zu Lesungen ein­ge­laden.» Kinder reagieren sehr offen und kreativ auf Nachhaltigkeits-Themen: «Wenn sie merken, dass es auf jeden ankommt und sie ein Teil der Lösung sein können, wollen auch sie gleich etwas unter­nehmen. Ich hoffe, dass Band 3 viele für nach­hal­tige Ferien motiviert.»

 

«Kein Schmutz in der Luft — Lena reist umweltfreundlich»
Camino-Verlag, 128 Seiten, ISBN 978–3‑96157–137‑6, Preis 9,95 Euro (D) bzw. 10,30 Euro (A)
seit Mitte April im Buch­handel erhältlich
Info: www.stephansigg.com

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redaktionen:
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Wolf­gang Pendl, Telefon +43 699 10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at
Ste­phan Sigg, Mail office@stephansigg.com

Ste­phan Sigg steht für Inter­views zur Ver­fü­gung, ein Rezen­si­ons­ex­em­plar senden wir auf Wunsch gerne zu.