PUNKT 3 – Bild und Ton

Rhein­taler Medi­en­tech­nik­un­ter­nehmen erfindet Parkplatz‐Infosystem

BenQ prä­sen­tiert Pro­totyp in Ams­terdam

Klaus/Schaan, 30. Januar 2017 – „Punkt 3 – Bild und Ton“ mit Nie­der­las­sungen in Schaan (Liech­ten­stein) und Klaus (Vor­arl­berg) hat ein ein­zig­ar­tiges Parkplatz‐Infosystem erfunden und ent­wi­ckelt. Der Pro­totyp wird der Welt­öf­fent­lich­keit vom 7. bis 10. Februar vom tai­wa­ne­si­schen Kon­zern BenQ auf der Inte­grated Sys­tems Europe in Ams­terdam prä­sen­tiert.

Par­king Dis­play System“ (.3term PDS) nennt sich die Erfin­dung des Rhein­taler Medi­en­tech­nik­un­ter­neh­mens „Punkt 3 – Bild und Ton“ mit Nie­der­las­sungen in Schaan (Liech­ten­stein) und Klaus (Vorarlberg/Österreich). Das System iden­ti­fi­ziert Besu­cher über die ein­ge­baute auto­ma­ti­sche Kenn­zei­chen­er­ken­nung und stellt dann indi­vi­duell per­so­nen­be­zo­gene Infor­ma­tionen zur Ver­fü­gung.

Das .3term PDS ist eine frei gestalt­bare, digi­tale Anzei­gen­tafel für eine Parkplatz‐Stellfläche. Sie kom­bi­niert Park­platz­be­wirt­schaf­tung mit Besu­cher­ma­nage­ment. So können durch Abwe­sen­heiten ver­füg­bare Stell­plätze unmit­telbar zur Ver­fü­gung gestellt und Besu­cher über die ein­ge­baute Kenn­zei­chen­er­ken­nung mit indi­vi­du­ellen Bot­schaften begrüsst werden: „Herz­lich Will­kommen Herr Müller. Unser Herr Maier erwartet Sie schon am Emp­fang!“ Und natür­lich wird Herr Maier unmit­telbar über die Ankunft seines Gastes infor­miert.

Tai­wa­ne­si­scher Kon­zern prä­sen­tiert PDS der Welt­öf­fent­lich­keit
Dar­über hinaus kann das inte­grierte 16:3-Display des tai­wa­ne­si­schen Her­stel­lers BenQ natür­lich auch als Wer­be­fläche und zum Abspielen jeg­li­cher Infor­ma­tionen genutzt werden. BenQ wird den PDS‐Prototypen vom 7. bis 10. Februar auf seinem Mes­se­stand auf der Inte­grated Sys­tems Europe in Ams­terdam als Best Prac­tice prä­sen­tieren. Punkt 3‐Geschäftsführer und Ent­wickler Alfred Halb­eisen erhofft sich dadurch Kon­takt zu Part­nern in der Ver­mark­tung: „Bei ent­spre­chender Inte­gra­tion in die Unternehmens‐IT ermög­liche PDS ver­blüf­fende Funk­tio­na­li­täten. Wir sind gespannt, ob unsere Idee in Ams­terdam Anhänger findet.“ In die Ent­wick­lung von PDS sind bisher über 20.000 Euro geflossen.

Wei­tere Infos: www.punkt3.li

Fact-Box PUNKT 3
„PUNKT 3 – Bild und Ton“ ging 2004 aus dem Elektrogeschäft Elrowa hervor, bei dem Gründer Alfred Halbeisen als Geschäftsführer tätig war. Halbeisen ist gebürtiger Vorarlberger und hat zuvor für westösterreichische Unternehmen Rundfunkstudios in ganz Mitteleuropa eingerichtet. Die fünf Mitarbeiter von PUNKT 3 erwirtschaften mit Medientechnik und Digital Signage für Unternehmen sowie Unterhaltungselektronik für private Kunden jährlich etwa eine Million Euro Umsatz.

Rück­fra­ge­hin­weis für Redak­tionen:
PUNKT 3, Alfred Halb­eisen BSc, Telefon +423 792 2333, Mail a.halbeisen@punkt3.li
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Werner F. Sommer, Telefon +43 699 1025 4817, Mail werner.sommer@pzwei.at