i+R Gruppe

Schuler‐Areal Süd in Wein­garten: reges Inter­esse an Nachnutzungs‐Plänen

i+R lud zur öffent­li­chen Prä­sen­ta­tion aller Wett­be­werbs­ein­rei­chungen samt Sie­ger­ent­wurf

Wein­garten, 24. Oktober 2018 – Ins­ge­samt knapp 500 Besu­cher machten sich bei der Wettbewerbs‐Ausstellung am Dienstag ein Bild von der Nach­nut­zung des rund 36.600 Qua­drat­meter großen Schuler‐Areals Süd. Neben dem Sie­ger­pro­jekt von Acker­mann + Raff Archi­tekten zeigte Pro­jekt­ent­wickler i+R Wohnbau Lindau auch Modelle und Pläne aller ein­ge­reichten Ent­würfe und infor­mierte über die wei­tere Ent­wick­lung des Bebau­ungs­kon­zepts. Ab Don­nerstag, 25.10., können die Ent­würfe der Preis­träger im Amts­haus besich­tigt werden.

Neben den inter­es­sierten Bür­ge­rinnen und Bür­gern nutzten auch rund 35 Gemein­de­räte und Medi­en­ver­treter am Dienstag bei ver­schie­denen, über den Tag ver­teilten Ver­an­stal­tungen die Gele­gen­heit, die Bebau­ungs­pläne für das Schuler‐Areal Süd im Rahmen einer Aus­stel­lung zu begut­achten. Pro­jekt­ent­wickler i+R Wohnbau Lindau prä­sen­tierte nicht nur sämt­liche Ein­rei­chungen, son­dern infor­mierte die Besu­cher auch über den aktu­ellen Stand des Pro­jekts. Rede und Ant­wort standen zudem Ober­bür­ger­meister Markus Ewald sowie die Archi­tekten des Wettbewerbs‐Siegers Acker­mann + Raff Archi­tekten aus Stutt­gart.

Ab Don­nerstag, 25. Oktober 2018, werden die Preisträger‐Modelle im Foyer des Amts­hauses, Kirch­straße 2, prä­sen­tiert. Zudem stehen die Pläne auf der städ­ti­schen Home­page bei der Doku­men­ta­tion „Stadt­umbau Schuler‐Areal Süd“ unter fol­gendem Link zur Ver­fü­gung: https://www.weingarten-online.de/,Lde/Startseite/Stadt/Bebauungsplan.html

Wich­tigstes Ent­wick­lungs­pro­jekt ver­gan­gener Jahre
Der Sie­ger­ent­wurf sieht für das zen­tral gele­gene Grund­stück eine gemischte Nut­zung für Wohnen, Ein­zel­handel, Büros, Dienst­leis­tungen und Gas­tro­nomie vor. Seit der Jurie­rung im August wurde er mitt­ler­weile weiter ver­bes­sert: etwa bei den Schallschutz‐Maßnahmen und den Zufahrten zu den Tief­ga­ragen, um die Ver­kehrs­si­tua­tion in der Boms­gasse zu ent­schärfen. Auf den Dächern sind Gärten und Pho­to­vol­ta­ik­an­lagen vor­ge­sehen.

Der Umbau des Schuler‐Areals Süd ist das größte und wich­tigste Ent­wick­lungs­pro­jekt der ver­gan­genen Jahre. Damit macht Wein­garten einen ganz großen Schritt in die Zukunft. Das Pro­jekt ist ein Mei­len­stein und wird das Gesicht der Stadt ver­än­dern“, betonte Ober­bür­ger­meister Markus Ewald gegen­über den inter­es­sierten Nach­barn und Gästen.

Groß­zü­gige Gestal­tung
Zur Bele­bung des neuen Zen­trums werden zudem die Han­dels­flä­chen platz­spa­render in Ver­län­ge­rung des Müns­ter­platzes an der Heinrich‐Schatz‐Straße ange­ordnet. „Die Ent­wick­lung des Platz­raumes gegen­über dem Müns­ter­platz bedeutet eine Auf­wer­tung der aktuell städ­te­bau­li­chen Situa­tion und bindet den Müns­ter­platz im neuen Quar­tier ein“, infor­mierte Alex­ander Stuchly, Geschäfts­führer i+R Wohnbau Lindau.

Das behörd­liche Bebau­ungs­plan­ver­fahren wird im kom­menden Jahr ange­strebt. Die Vor­be­rei­tungen für den Abbruch sollen ab Sommer 2019 starten.


Infos zum Pro­jekt:
www.ir-wohnbau.com/schuler-areal-sued

Infos über die i+R Gruppe und deren Unter­nehmen: www.ir-gruppe.com

 

Factbox: Nachnutzung Schuler-Areal Süd Weingarten

Projektentwicklung und Realisierung: i+R Wohnbau Lindau GmbH

Fläche: 36.600 m2

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb: Auslobung: März 2018; Jurierung: Juli 2018

9 Einreichungen

Siegerprojekt: Ackermann + Raff GmbH & Co. KG, Stuttgart

Nutzung: Wohnen, Einzelhandel, Büros, Dienstleistungen, Gastronomie

Angestrebter Zeitplan:

  • Bebauungsplanverfahren: 2019
  • Vorbereitungen Abbrucharbeiten, Entkernung: ab 3. Quartal 2019
  • Abbrucharbeiten: ab 4. Quartal 2019

 

Rück­fra­ge­hin­weis für Jour­na­listen:
i+R Wohnbau Lindau GmbH, Tamara Bierer, Telefon 0049/152/08000125
Mail t.bierer@ir-gruppe.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Mag. Daniela Kaulfus, Telefon 0043/699/19259195,
Mail daniela.kaulfus@pzwei.at