Pzwei. Blog.

Spieg­lein, Spieg­lein an der Wand, wer hat den schönsten Darm im Land?

Was tun, wenn einem bei einem Thema die Worte fehlen und man sich kein Bild davon machen kann oder will? Hier kann ein Erklär­film helfen. Chris­tian Tuerr von supershort.tv illus­triert das an einer erfolg­rei­chen Umset­zung für den Pzwei-Kunden Mositech.

Erklärvideo 1/5

Es ging weder um ein Mär­chen, noch um einen Schön­heits­wett­be­werb, son­dern um das Spie­geln des Dick­darms — auch Kolo­skopie genannt. Bei anhal­tendem Unwohl­sein im Darm­be­reich, bei Ver­dacht auf eine Darm­er­kran­kung oder zur Vor­sorge ab 50 emp­fiehlt der Arzt eine Darm­spie­ge­lung. Ah ja, aber was genau muss man sich unter einer Kolo­skopie vor­stellen? Was pas­siert bei der Unter­su­chung? Ist sie schmerz­haft? Diese und ähn­liche Fragen stellen Pati­en­tInnen ihren Ärz­tInnen.

Erklärvideo 2/5

Was war zu tun?
Pzwei-Kunde und Endoskop-Händler Mosi­tech in Dorn­birn wollte als Ser­vice für seine Kunden erklären, wie eine Darm­spie­ge­lung funk­tio­niert. Auf­gabe war es, den Pati­en­tInnen Angst zu nehmen und auf­zu­zeigen, wie man sich auf die Unter­su­chung vor­be­reiten soll. Aber wie erreicht man bei diesem doch etwas sper­rigen Thema Kopf und Herz unserer Ziel­gruppe?

Erklärvideo 3/5

Mit Text allein hätten wir uns schwer getan und das Ergebnis hätte sich wohl auch ein biss­chen nüch­tern prä­sen­tiert. Den Text mit Bil­dern ergänzen? Aber mit wel­chen? Mit Fotos? Mit Ori­gi­nal­bil­dern aus der Darm­ka­mera? Roman­tisch vor der Kamera posie­renden Darm­zotten? Sehr unsexy. Da freuen sich bestimmt alle auf eine Darm­spie­ge­lung. Wir sahen vor unserem geis­tigen Auge schon kilo­me­ter­lange War­te­schlangen vor den Unter­su­chungs­la­bors 😉 Nein im Ernst. Reale Bilder sind bei diesem Thema keine große Hilfe und wirken eher absto­ßend. Ein anderer Ansatz musste her.

Die Lösung: ein Erklär­film!
Pzwei ent­schied sich für Text und sym­pa­thi­sche Illus­tra­tionen. Diese zwei Zutaten ani­mierte unser Mann für solche Fälle, Chris­tian Tuerr alias Mr. supershort.tv, mit einem Augen­zwin­kern und so ent­stand ein anspre­chender, infor­ma­tiver und unter­halt­samer Erklär­film. Der zielte gekonnt aufs Herz der Pati­en­tInnen und war ein Voll­treffer.

Erklärvideo 4/5

Es gibt immer wieder Themen, die sich für eine kon­ven­tio­nelle Dar­stel­lung mit Text und Bild nicht eignen: zu sperrig, unsexy, noch im Ent­wick­lungs­sta­dium, bloß eine Ent­wurf­skizze, zu kom­plex. Hier bieten illus­trierte Geschichten, am besten noch ani­miert als kurze Filme, Vor­teile und tolle Mög­lich­keiten.

Erklärvideo 5/5

Illus­tra­tion und Ani­ma­ti­ons­filme sind die Spiel­wiese von supershort.tv. Chris­tian Tuerr bietet auf Wunsch Kon­zept, beglei­tende Text­ar­beit, Design und Ani­ma­tion aus einer Hand. Mit über 20 Jahren Erfah­rung macht er Kunden im gesamten deutsch­spra­chigen Raum glück­lich. Schwer­punkt: Idee, Erklär­filme, Illus­tra­tion, non­ver­bale Kom­mu­ni­ka­tion und eLearning-Lösungen. Ob als Wer­be­spot oder für die interne Kom­mu­ni­ka­tion: Ani­ma­ti­ons­film ist oft die bes­sere Lösung.