Stella Vorarlberg

Stella Vor­arl­berg lädt zum Kon­zert „Musik Inklusiv(e)“

Men­schen mit und ohne Behin­de­rung musi­zieren gemeinsam am 16. Juni

Feld­kirch, 6. Juni 2024 – Musik ver­bindet. Drei beson­dere Bands sind in einer Sonntags-Matinee im Pfört­ner­haus zu hören: Stella Spe­cials, All Stars Inclu­sive Band und All Inclu­sive – SUPERBAND. Nach der ein­drucks­vollen Pre­miere im Vor­jahr gibt es am 16. Juni eine Wie­der­auf­lage von „Musik Inklusiv(e)“. Das Pro­gramm reicht vom Begrü­ßungsrap über „Auf der Mauer, auf der Lauer“ und Werke von Peter Maffay und Bill Haley bis zu Beet­ho­vens „Freude schöner Göt­ter­funken“ in neuen Arran­ge­ments. Auf der Bühne stehen alte und junge Men­schen, Profi- und Hobbymusiker*innen.

An der Stella Vor­arl­berg ist inklu­sives Musi­zieren Teil des Stu­di­en­an­ge­botes. Es geht sowohl um das theo­re­ti­sche Wissen als auch darum, es in die Praxis umzu­setzen. Seit einigen Jahren spielen Stu­die­rende zusammen mit Musiker*innen der Lebens­hilfe Rank­weil als „Stella Spe­cials“. Die Lei­terin Judith Bechter erin­nert sich gerne an die erste Aus­gabe von „Musik Inklusiv(e)“ 2023: „Wir wollten uns zusam­mentun, um durch einen großen Kon­zer­te­vent mehr Men­schen Zugang zu den groß­ar­tigen musi­ka­li­schen Leis­tungen von Men­schen mit Behin­de­rungen zu ermög­li­chen. Und auch, um andere für diese Arbeit zu sen­si­bi­li­sieren und zu ermu­tigen.“ Der Plan ging auf: Das Pfört­ner­haus war voll, das Echo sehr positiv.

Unglaub­lich berührend“
Begeis­tert blickt Silke Moschner-Schubert, Co-Leiterin der All Inclu­sive – SUPERBAND, auf das Inklu­si­ons­kon­zert zurück. Sie schwärmt vom „wun­derbar offenen, wert­schät­zenden und herz­li­chen Publikum und von unseren strah­lenden und stolzen Musiker*innen. Es war unglaub­lich berührend.“

Schwer­punkt für die Arran­ge­ments dieser For­ma­tion, die seit über drei Jahren in der Liech­ten­stei­ni­schen Musik­schule probt, ist die Spiel­form des Jazz. Sie bietet viele Optionen zur per­sön­li­chen und klang­li­chen Entfaltung.

Mutig sein und mit­ein­ander lachen
Die All Stars Inclu­sive Band ist ein Pro­jekt der Rhein­ta­li­schen Musik­schule Lust­enau. Im Ensemble geht es darum, ohne Leis­tungs­druck Raum für die eigene und gemein­same Ent­wick­lung zu geben. Co-Bandleaderin Eli­sa­beth Riegler sagt: „Inklusiv musi­zieren bedeutet für mich, immer wieder neue Wege zu einem Ziel zu finden, das wir selbst noch nicht kennen.“ Inklu­sion wird sichtbar, hör- und spürbar.

www.stella-musikhochschule.ac.at

 

FACTBOX

Konzert „Musik Inklusiv(e)“
Sonntag, 16. Juni 2024, 10:30 Uhr
Pförtnerhaus Feldkirch

Ein Konzert – drei Bands:
Stella Specials (Leitung: Judith Bechter)
All Stars Inclusive Band (Leitung: Elisabeth Riegler und Tanja Schneider-Karch)
All Inclusive – SUPERBAND (Leitung: Silke Moschner-Schubert und Stefan Frommelt)

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

In Kooperation mit der Rheintalischen Musikschule Lustenau und der Liechtensteinischen Musikschule

 

VORSCHAU

PulsArt. Ensemble für Neue Musik an der Stella Vorarlberg
Sonntag, 23. Juni 2024, 11:00 Uhr
Festsaal
Leitung: Benjamin Lack
Programm:
Calliope Tsoupaki *1963 | Melos hidiston
Arnold Schönberg | Pierrot Lunaire op. 21, I. Teil (Nr. 1-7)
Arnold Schönberg | Fünf Orchesterstücke op .16 in der Fassung für Kammerorchester
Bacewicz Grazyna | Contradizione per orchestra di camera (1966)

Kartenvorverkauf: Feldkirch leben, Tourismus- und Kartenbüro Tel.: +43 5522 9008

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redaktionen:
Stella Vor­arl­berg Pri­vat­hoch­schule für Musik GmbH, Julia Specht, Telefon 0043/699/15026070, Mail julia.specht@stella-musikhochschule.ac.at
Pzwei. Pres­se­ar­beit., Thorsten Bayer, Telefon 0043/699/81223482, Mail thorsten.bayer@pzwei.at