Messe Dornbirn

Die Gustav: 200‐mal Zeit und Raum für guten Geschmack

Salon für Kon­sum­kultur vom 19. bis 21. Oktober – 200 Aus­steller – Künstler und Köche zu Gast

Dorn­birn, 7. Sep­tember 2018 – „Zeit und Raum für guten Geschmack.“ Das ver­spricht die Gustav, die von 19. bis 21. Oktober bereits zum sechsten Mal im Dorn­birner Mes­se­quar­tier statt­findet. Rund 200 Aus­steller prä­sen­tieren beim inter­na­tio­nalen Salon für Kon­sum­kultur beson­deren Genuss und außer­ge­wöhn­li­ches Design. In diesem Jahr wird die Gustav Bühne für Künstler aus der Region und Treff­punkt für junge Köche aus ganz Europa.

200 Aus­steller aus der Vier‐Länder‐Region am Bodensee erwartet die Messe Dorn­birn in diesem Jahr zur Gustav, der Messe für Genuss und Design. Auch acht Süd­ti­roler Betriebe sind beim inter­na­tio­nalen Salon für Kon­sum­kultur wieder ver­treten. Die Themen der Aus­steller rei­chen von kuli­na­ri­schen Genüssen – Wein, Käse, Gewürze, Öle und vieles mehr – über Möbel und Mode bis hin zu Schmuck und Kos­metik.

Die Gustav ist eine ein­zig­ar­tige Messe mit einer beson­deren Atmo­sphäre“, ist die Geschäfts­füh­rerin der Messe Dorn­birn, Sabine Tichy‐Treimel, über­zeugt. „Das Messe‐Motto ‚Zeit und Raum für guten Geschmack‘ ist für alle Besu­che­rinnen und Besu­cher spürbar. Davon zeugen viele per­sön­liche Rück­mel­dungen und her­vor­ra­gende Noten bei der Besucher‐Befragung.“

Die Besu­cher­zahlen steigen seit Jahren. 10.500 Besu­che­rinnen und Besu­cher kamen im ver­gan­genen Jahr zur Gustav. Sie nahmen sich viel Zeit für Rari­täten, Neu­heiten und Klas­siker rund um Haus, Garten, Küche, Keller, Möbel und Mode: Drei Viertel der Gäste sind länger als drei Stunden auf der Messe. 30 Pro­zent kommen inzwi­schen aus Deutsch­land, der Schweiz und Liech­ten­stein. „Der gute Ruf der Gustav spricht sich herum“, so die Messe‐Geschäftsführerin.

Kunst und Kuli­narik
Für den kuli­na­ri­schen Genuss bei den bereits tra­di­tio­nellen „Chef‘s Tas­tings“ sorgen in diesem Jahr das Bio­hotel Walser­stuba (Riez­lern), das Hotel Sonne (Mellau), die Restau­rants blu‐thu (Thü­ringen) und Dorf­mitte (Kob­lach), 2erlei Cate­ring (Rank­weil) sowie Plei­fers Engel (Hard).

Bei den „Gustav Ate­liers“ erleben die Besu­cher live unter anderem, wie Herbert’s Dorf­metzg Würste höchster Qua­lität her­stellt. Ste­fanie Kölbel fer­tigt vor Ort zarten, leichten Schmuck in tra­di­tio­neller Klöp­pel­technik; Desi­gnerin Marlen gibt Ein­blicke in die Erstel­lung ihrer Mode­kol­lek­tion. Am Stand von blub­onbon werden Gesichts‐ und Kör­per­pfle­ge­pro­dukte aus Bio­ölen gemischt.

Erst­mals berei­chern in diesem Jahr zwei Son­der­aus­stel­lungen die Gustav: Die Objekt‐ und Instal­la­ti­ons­künst­lerin Uta Belina Waeger zeigt das Upcy­cling gebrauchter Möbel. Sie erneuert Tische, Stühle oder Lampen und macht sie dabei zu kleinen Kunst­werken – All­tags­ge­gen­stände zum Anfassen und Ansehen. Desi­gner Marco Spitzar beschäf­tigt sich in seiner Aus­stel­lung mit der Wir­kung von Design Thin­king auf Insti­tu­tionen, Orga­ni­sa­tionen und Unter­nehmen.

Junge Köche
In diesem Jahr ist die Gustav zudem Treff­punkt für rund 250 Nach­wuchs­köche aus ganz Europa. Fünf Koch­ver­bände aus Deutsch­land, Öster­reich, der Schweiz, Süd­tirol und Luxem­burg halten in der Mes­se­halle 14 den Kon­gress „Young Chefs Unplugged“ ab. Erfah­rungs­aus­tausch, prak­ti­sche Work­shops und Vor­träge stehen auf dem Pro­gramm. Sie beschäf­tigen sich mit einer großen Band­breite aktu­eller Themen – von der Mole­ku­lar­küche über den Ein­satz von Blüten und Blät­tern in der Küche bis hin zum Food Hun­ting.

Die Gustav mit ihrem genuss­vollen Ambi­ente ist der ideale Ort für unser Treffen ambi­tio­nierter junger Köche“, ist Mike P. Pansi, Prä­si­dent des Ver­bands der Köche Öster­reichs über­zeugt. Die Wein‐ und Cock­tailbar der „Young Chefs“ ist für die Besu­cher der Gustav zugäng­lich. Sie können dort auch die Kongress‐Vorträge ver­folgen. Für Mutige gibt es am Sonntag einen öffent­li­chen Work­shop zum Thema „Ess­bare Insekten“.

Abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm
Die sechste Gustav startet am Freitag, 19. Oktober mit der Pre­view und ist am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Oktober 2018 jeweils ganz­tags geöffnet. Ein­tritts­karten sind im Vor­ver­kauf um 17 Euro erhält­lich.

Info: www.diegustav.com

 

Gustav – Internationaler Salon für Konsumkultur

Preview: Freitag, 19. Oktober 2017, 18 bis 22 Uhr
Samstag, 20. Oktober 2018, 10 bis 20 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018, 10 bis 18 Uhr

Messe Dornbirn, Messeplatz 1, 6850 Dornbirn (Vorarlberg, AT)

Eintritt: 19 Euro (Online: 17 Euro, ermäßigt: 16 Euro)
3-Tages-Ticket inklusive Preview: 34 Euro

 Mehr Informationen unter: www.diegustav.com oder www.facebook.com/diegustav

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
Messe Dorn­birn, Mag. Helga Boss MA, Telefon +43/5572/305–421, Mail helga.boss@messedornbirn.at
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Wolf­gang Pendl, Telefon +43/699/10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at