DYNTEX

Dyntex bringt welt­weit erste ultra­leichte Bio-Funktionsstoffe auf den Markt

Umwelt­freund­liche Funk­ti­ons­tex­ti­lien aus bio­syn­the­ti­schem Garn und bio­lo­gisch abbau­barem Stoff

Bre­genz, 8. Jänner 2020 – Dyntex, Ent­wickler und Her­steller von Funk­ti­ons­ma­te­ria­lien aus Bre­genz (Öster­reich), bringt zwei Welt­neu­heiten auf den Markt: Dyntex® Bio­de­grad­able ist der welt­weit erste, ultra­leichte, in nur fünf Jahren bio­lo­gisch abbau­bare Funk­ti­ons­stoff. Dyntex® Bio­lo­gical Origin ist eben­falls ultra­leicht und voll­ständig aus bio­ba­siertem Roh­stoff pro­du­ziert. Das Unter­nehmen hat bereits Inter­esse von füh­renden Premium-Herstellern von Sport- und Life­sty­le­be­klei­dung.

Drei Jahre Ent­wick­lungs­zeit ste­cken in zwei außer­ge­wöhn­li­chen bio­syn­the­ti­schen Geweben, die Dyntex zusammen mit Spe­zia­listen aus Japan und Ita­lien ent­wi­ckelt hat. „Sie haben das Zeug, den Markt für umwelt­freund­liche Funk­ti­ons­stoffe zu revo­lu­tio­nieren“, ist Dyntex-Geschäftsführer Mathias Braun über­zeugt. „Unsere Stoffe setzen neue Stan­dards bei Sport‑, Outdoor- und Life­sty­le­be­klei­dung.“ Das Inter­esse von Premium-Herstellern sei bereits nach den ersten Gesprä­chen groß.

In fünf Jahren bio­lo­gisch abbaubar
Dyntex® Bio­de­grad­able ist der erste ultra­leichte Funk­ti­ons­stoff, der in nur fünf Jahren voll­ständig bio­lo­gisch abbaubar ist. Das Garn ist aus dem High-Tech-Polymer Amni Soul Eco® gefer­tigt. Es ermög­licht die Her­stel­lung von Geweben mit nur 38 Gramm pro Qua­drat­meter in höchster Qua­lität. Sie sind was­ser­ab­wei­send, atmungs­aktiv, frei von Fluor­carbon und auch bei hoher Bean­spru­chung sehr lang­lebig. Mit beson­deren Griffen und Optiken sind sie ideal für modi­sche Funk­ti­ons­be­klei­dung.

Auf einer Deponie zer­fallen Funk­ti­ons­tex­ti­lien aus Dyntex® Biodegradable-Stoffen in fünf Jahren zu CO2, Methan und Bio­masse – getestet in einem US-amerikanischen Labor, das die anae­robe Abbau­bar­keit nach der inter­na­tio­nalen Norm ASTM D5511 geprüft hat (ent­spricht ISO 15985). Standard-Polyamide benö­tigen dafür mehr als zehnmal so lang. Zusammen mit einer bio­lo­gisch abbau­baren Wat­tie­rung sind rück­stands­frei abbau­bare Pro­dukte mög­lich.

100 Pro­zent Bio­garn
Voll­ständig aus erneu­er­baren Res­sourcen ist Dyntex® Bio­lo­gical Origin her­ge­stellt: Basis für den ultra­leichten Funk­ti­ons­stoff ist die Rizi­nus­pflanze. Daraus wird ein Bio-Polymer gewonnen, aus dem ein beson­ders hoch­wer­tiges Garn ent­steht. Dyntex pro­du­ziert damit in einem spe­zi­ellen Fer­ti­gungs­pro­zess ultra­leichte Funk­ti­ons­stoffe höchster Qua­lität mit ein­zig­ar­tigen Griffen und beson­deren Optiken. Bei dieser neu ent­wi­ckelten Stoff­kol­lek­tion kann auf den Ein­satz fos­siler Res­sourcen kom­plett ver­zichtet werden.

Die Rizi­nus­pflanze ist der ideale Roh­stoff für solche Gewebe. Sie wächst auf kargen, nähr­stoff­armen Böden, benö­tigt nur wenig Wasser und ist nicht essbar. Die Rizi­nus­pflanze steht damit nicht in Kon­kur­renz zum Anbau von Nah­rungs­mit­teln in der Land­wirt­schaft.

Öko­lo­gisch und in höchster Qua­lität
Dyntex-Geschäftsführer Mathias Braun sieht in der neu ent­wi­ckelten Stoff­kol­lek­tion „einen wesent­li­chen Bei­trag, die Umwelt für zukünf­tige Genera­tionen zu schützen“. Auf dem stark wach­senden Markt für umwelt­freund­liche Funk­ti­ons­tex­ti­lien sieht er dem­entspre­chend große Chancen. Bereits im Januar erscheinen die ersten Jacken eines ita­lie­ni­schen Mode­la­bels mit den Stoffen von Dyntex.

Info:
www.dyntex-bio.com und www.dyntex.eu

 

Fact-Box:
Dyntex Biosynthetics

- ultraleichte Funktionsgewebe ab 38 gr/m2
- atmungsaktiv, wasserabweisend, sehr langlebig
- Dyntex® Biodegradable:biologisch abbaubar in fünf Jahren
- Dyntex® Biological Origin: hergestellt aus der Rizinuspflanze
- Anwendung: Sport-, Outdoor- und Lifestylebekleidung

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
Dyntex GmbH, Geschäfts­führer Mathias Braun, Telefon +43/5574/21404, Mail m.braun@dyntex.eu
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Wolf­gang Pendl, Telefon +43/699/10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at