Längle Hagspiel

Längle Hag­spiel bringt edles Tisch­ler­hand­werk auf den Gipfel

Maß­ge­fer­tigte Stühle für das Restau­rant der Nebel­horn­bahn kommen aus Vor­arl­berg

Höchst, 13. Februar 2017 – Der Vor­arl­berger Stuhl­her­steller Längle Hag­spiel pro­du­zierte im Auf­trag des Archi­tek­tur­büros Her­mann Kauf­mann maß­ge­fer­tigte Stühle für das neue Gip­fel­re­stau­rant der Nebel­horn­bahn in Oberst­dorf. Design, Mate­ri­al­wahl und funk­tio­nale Details zeichnen das Modell aus.

Im Gip­fel­re­stau­rant der Nebel­horn­bahn im baye­ri­schen Oberst­dorf sitzen die Gäste auf Stühlen „Made in Vor­arl­berg“. Das Design der Son­der­an­fer­ti­gung stammt vom bekannten Archi­tek­tur­büro Her­mann Kauf­mann aus Schwarzach. Für die hand­werk­liche Umset­zung zeich­nete Längle Hag­spiel aus Höchst ver­ant­wort­lich. Rund hun­dert Stühle, dar­unter auch The­ken­stühle in zwei unter­schied­li­chen Höhen, lie­ferte die Manu­faktur ins Allgäu. „Son­der­an­fer­ti­gungen über­nehmen wir immer gerne. So ent­stehen neue Designs, die durch Funk­tio­na­lität über­zeugen“, betont Geschäfts­führer und Inhaber Theodor Kilpper.

Als wir für diese spe­zi­elle Bau­auf­gabe keinen adäquaten Stuhl ‚von der Stange‘ gefunden haben, wurde die Idee geboren einen Stuhl spe­ziell für das Nebel­horn zu ent­wi­ckeln“, berichtet DI Stefan Hie­beler vom Archi­tek­tur­büro Her­mann Kauf­mann. „Längle Hag­spiel war dafür der ideale Partner. Vor allem des­wegen, weil wir von der Ver­ar­bei­tungs­qua­lität über­zeugt sind und hier in der Region pro­du­ziert wird. Wir haben die Form vor­ge­geben und Längle Hag­spiel hat das Know‐how und die Mög­lich­keit so einen Stuhl zu pro­du­zieren“, so der Archi­tekt.

Leben­dige Ober­fläche, robust und nach­haltig
Der Stuhl ist eine Rah­men­kon­struk­tion aus Mas­siv­holz, die Sitz­fläche ist leicht nach hinten geneigt. Die Rücken­lehne ist als form­schlüs­siger Mas­siv­holz­zapfen gefer­tigt und für einen guten Sitz­kom­fort leicht gebogen.

Als Mate­rial wählte das Archi­tek­tur­büro Kauf­mann pas­send zur Innen­aus­stat­tung des Restau­rants Braun­ker­ne­sche. „Dieses hei­mi­sche Gehölz ist gut ver­fügbar und als Hart­holz ideal für den Stuhlbau. Es ist nach­haltig und robust“, betont Wolf­gang Troy, Gebiets­leiter Vor­arl­berg bei Längle Hag­spiel. Archi­tekt Stefan Hie­beler ergänzt: „Braun­ker­ne­sche ist in seiner Struktur ein sehr schönes Holz und ent­spricht unseren Vor­stel­lungen für eine leben­dige Ober­fläche.“

Die Ober­fläche behan­delte Längle Hag­spiel mit einem natur­be­las­senen Öl. Ein beson­deres Detail ist der in der Rücken­lehne ein­ge­fräste Schriftzug „2224 Nebel­horn“. Schließ­lich war es ein Ziel des Neu­baus des Restau­rants, den zuvor ver­bauten Blick auf den Nebel­horn­gipfel mit 2224 Meter Höhe wieder frei­zu­geben.

Über Längle Hagspiel
Seit über 60 Jahren fertigt das österreichische Traditionsunternehmen Längle Hagspiel Möbel in echter Handarbeit. Die Manufaktur hat sich auf die Herstellung von Stühlen, Tischen und Bänken aus Massivholz spezialisiert, die ausschließlich im Stammhaus in der Gemeinde Höchst produziert werden. Im März 2016 übernahm der deutsche Möbelhersteller Kilpper aus Weissach nahe Stuttgart den Betrieb, der seither unverändert am Standort Vorarlberg produziert.

Neben Hotellerie- und Gastronomiebetrieben zählen vor allem Kommunen, Pflegeheime und kirchliche Organisationen zum Kundenkreis von Längle Hagspiel sowie Privatpersonen, die hohe Qualität und anspruchsvolles Design schätzen. Die Modelle entwickelt Längle Hagspiel im eigenen Haus oder in Kooperation mit renommierten Designern nach optischen, ergonomischen und praktischen Gesichtspunkten.

Qualität und Design für Anspruchsvolle
Die Manufaktur verarbeitet zertifizierte Hölzer und verwendet Lacke auf Wasserbasis sowie umweltverträgliche Leime und Beizen. Der Betrieb ist weitestgehend CO2-neutral. Bei der Ausführung seiner Modelle setzt der Möbelhersteller gleichfalls auf höchste Qualität und Langlebigkeit. Verantwortlich dafür sind beispielsweise unter Dampf gebogene Hinterbeine, Steckverbindungen und Doppelzapfen- oder Minizinkenverbindungen sowie die Verwendung hochwertiger Schaumstoffe, Stoffe und Leder.

Informationen unter www.stuhl.at

Kon­takt­hin­weis für die Redak­tionen
Längle Hag­spiel GmbH, Sandra Häm­merle, Telefon +43/5578/75292, Mail s.haemmerle@stuhl.at
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Mag. Alex­andra Ditt­rich, Telefon +43/664/3939353, Mail alexandra.drittrich@pzwei.at