Tomaselli Gabriel Bau

Neun neue Lehr­linge bei Toma­selli Gabriel Bau

Aus­bil­dungs­start erst­mals mit Lehr­beruf Baumaschinenmechaniker

Nüzi­ders, 6. Sep­tember 2021 – Ins­ge­samt neun neue Lehr­linge starten diesen Herbst bei Toma­selli Gabriel Bau ihre Aus­bil­dung. Erst­mals ist ein Bau­ma­schi­nen­me­cha­niker unter den künf­tigen Fach­kräften, hinzu kommen sieben Hoch­bauer und ein Bürokaufmann.

Mit der Aus­bil­dung unseres ersten Bau­ma­schi­nen­me­cha­ni­kers erwei­tern wir unser Lehr­an­gebot und bleiben auch in Zukunft unab­hängig und fle­xibel. War­tung, Repa­ratur und Mon­tage unserer Geräte und Maschinen erfolgt durch unsere eigenen Experten“, freut sich Geschäfts­führer Philipp Toma­selli. Eben­falls neu: Neben den bewährten Lehr­lings­bau­stellen soll künftig ein Lehr­lings­bauhof die Qua­lität der Aus­bil­dung steigern.

Mit den neun neuen bildet Toma­selli Gabriel Bau ins­ge­samt 26 Jugend­liche aus, davon zwei Mäd­chen. Neben den Lehr­be­rufen Bau­ma­schi­nen­me­cha­ni­kerIn, Hoch­bauerIn und Tief­bauerIn sind auch bau­tech­ni­sche Assis­tenz und Bürokaufmann/-frau beim Wal­gauer Bau­un­ter­nehmen erlernbar.

Abwechs­lung und Persönlichkeitsentwicklung
Im Laufe ihrer Lehr­zeit erhalten die zukünf­tigen Fach­ar­bei­te­rInnen Ein­blicke in alle Unter­neh­mens­be­reiche. Die rei­chen vom Tief- über den Hochbau bis hin zum Sanieren. Klein­bau­stellen in der Region sind genauso Ein­satz­orte wie Groß­pro­jekte im ganzen Land. So finden die ange­henden Fach­kräfte rasch ihren Platz im Bau­beruf. Dabei helfen auch die spe­zi­ellen Lehr­lings­bau­stellen. Eine neue davon startet im Oktober in Nüzi­ders. Dort bauen die Lehr­linge die alte Fas­sade ab, rüsten das Haus ein und erneuern die Däm­mung und den Deck­putz. „Die Lehr­linge dürfen sich bei uns so rasch wie mög­lich in der Praxis beweisen. Sie über­nehmen von der Bau­lei­tung über die Über­wa­chung von Ange­boten, Kosten und Bau­ab­läufen bis hin zur Abrech­nung sämt­liche Auf­gaben“, erzählt Lehr­lings­aus­bilder Chris­toph Beck.

Neben der inten­siven fach­li­chen Aus­bil­dung werden die Nach­wuchs­fach­kräfte auch in ihrer Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung geför­dert. „Wir legen großen Wert auf Sozi­al­kom­pe­tenz. Daher nehmen unsere Lehr­linge an den Kursen von ‚Lehre im Walgau‘ teil“, betont Geschäfts­füh­rerin Bar­bara Gabriel-Tomaselli. Das Enga­ge­ment zahlt sich aus: Seit über 20 Jahren führt das Tra­di­ti­ons­un­ter­nehmen nun schon das Prä­dikat „Aus­ge­zeich­neter Lehrbetrieb“.

Infos: www.tomaselligabriel.at

 

Fact-Box:
Tomaselli Gabriel BauGmbH
Das Walgauer Bauunternehmen wurde 1948 gegründet und beschäftigt derzeit rund 220 MitarbeiterInnen, 26 davon sind Lehrlinge. Das Unternehmen deckt fast sämtliche Leistungsbereiche des Bauens inklusive Service und Unterhalt ab. Mit Beteiligungen im Rohstoffbereich, Baunebengewerbe und im Immobilienbereich werden entlang der Wertschöpfungskette Synergien genutzt, um für Kunden maßgeschneiderte Lösungen zu finden. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Digitalisierung des Bauens.

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redaktionen:
Toma­selli Gabriel Bau­GmbH, Sandro Concin, +43/5552/62300–302, Mail sandro.concin@tomaselligabriel.at
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Joshua Köb, Telefon +43/664/9682626, Mail joshua.koeb@pzwei.at