Wirtschaftskammer Vorarlberg, Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation

Silber für „AdWin in Won­der­land“ beim EVA-Award

Preis­ver­lei­hung und Party des dies­jäh­rigen Vor­arl­berger Wer­be­preises wurden aus­ge­zeichnet

Wien/Feldkirch, 6. Dezember 2017 – Der dies­jäh­rige Wer­be­preis der Fach­gruppe Wer­bung und Markt­kom­mu­ni­ka­tion in der Vor­arl­berger Wirt­schafts­kammer stand unter dem Motto „AdWin in Won­der­land“. Ges­tern, Dienstag, wurde die „ver­rückte Tee­party“ in Wien mit dem EVA-Event-Award in Silber aus­ge­zeichnet.

Das Orga­ni­sa­ti­ons­team des Vor­arl­berger Wer­be­preises AdWin – Andrea Peter­mann, Ramona Küng (beide Team­work Wer­bung), Gabriela Harm­todt und Monika Rauch (Coop4) – stellten mit „AdWin in Won­der­land“ im Sep­tember einen außer­ge­wöhn­li­chen Event auf die Beine: Ange­fangen von den Ein­la­dungen über Givea­ways und die Doku­men­ta­tion der Arbeiten bis hin zur Party selbst war die Ver­an­stal­tung bis ins kleinste Detail auf das Thema abge­stimmt. Vor Ort begeis­terte die Loca­tion ebenso wie die Insze­nie­rung der Preis­ver­lei­hung und die anschlie­ßende Tee­party mit den Original-Figuren aus der lite­ra­ri­schen Vor­lage.

Idee und Insze­nie­rung über­zeugten
Ges­tern, Dienstag, wurde die AdWin-Party selbst mit dem EVA-Event-Award aus­ge­zeichnet. In der Königs­klasse B2B-Events lan­dete „AdWin in Won­der­land“ unter ins­ge­samt 25 Ein­rei­chungen auf dem her­vor­ra­genden zweiten Platz. Damit holte das krea­tive Quar­tett den ein­zigen Preis nach Vor­arl­berg. „AdWin in Won­der­land hat vor allem durch die krea­tive Idee und die detail­ver­liebte Umset­zung über­zeugt“, urteilte die Jury. Durch die fan­ta­sie­volle Insze­nie­rung setzte sich der Event gegen Kon­kur­renten wie die FIA General Assembly und Ver­an­stal­tungen von SAP Öster­reich, der Post AG und vielen wei­teren öster­rei­chi­schen und inter­na­tio­nalen Top-Unternehmen durch.

Der EVA-Event-Award wurde von WEKA Indus­trie Medien heuer erst­mals ver­an­staltet. Eine hoch­ka­ra­tige Jury vergab Aus­zeich­nungen in sechs Haupt­ka­te­go­rien und vier Son­der­preise.

Der EVA-Award stellt für uns eine beson­dere Aus­zeich­nung dar“, freut sich auch Ger­hard Hofer, Obmann der Fach­gruppe Wer­bung und Markt­kom­mu­ni­ka­tion in der Wirt­schafts­kammer Vor­arl­berg: „Ich bin stolz auf das Orga­ni­sa­ti­ons­team, das mit viel Krea­ti­vität und Detail­treue einen nun preis­ge­krönten Event lie­be­voll umge­setzt hat.“ Hofer reiste gemeinsam mit dem Orga­ni­sa­ti­ons­team nach Wien, um im Gerstner Palais Todesco den Preis per­sön­lich in Emp­fang zu nehmen. Die Preis­trä­ge­rinnen erschienen dem Motto ent­spre­chend im Stil der 1920er-Jahre.

Web­site: www.evaaward.at

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
Wirt­schafts­kammer Vor­arl­berg, Sibylle Drexel, Telefon +43/5522/305–259, Mail drexel.sibylle@wkv.at
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Werner Sommer, Telefon +43/699/10254817, Mail werner.sommer@pzwei.at