Verein Tinkers

Tango en Punta – sich im Tango begegnen

Ein­ziges Tango­fes­tival für Men­schen mit und ohne Behin­de­rung kommt wieder nach Bre­genz

Bre­genz, 11. August 2017 – Bereits zum fünften Mal wird das Fest­spiel­haus zum Schau­platz von Tango en Punta. Vom 7. bis 10. Sep­tember 2017 treffen sich rund 2000 Teil­nehmer aus 17 Län­dern, um sich in der Umar­mung des Tangos zu begegnen. Mit dem INCONCERT wird das welt­weit ein­zige inklu­sive Tango­fes­tival am 8. Sep­tember offi­ziell eröffnet.

Seit 2010 unter­richten die beiden Fes­ti­val­ma­cher Andrea See­wald und Matías Haber inklu­sive Tan­go­klassen. Das heißt: Hier tanzen Men­schen mit und ohne Behin­de­rung mit­ein­ander Tango. See­wald erin­nert sich an diese ersten Tanz­stunden: „Es war für uns eine Wohltat zu spüren, dass Werte hier ganz anders defi­niert sind, es keine Anfor­de­rungen gibt die erfüllt werden müssen, son­dern, dass es um das Mensch­liche geht. Im Tanz umarmen wir den anderen und nehmen ihn wahr. Wir wachsen und lernen mit‐ und von­ein­ander.“

Daraus ent­wi­ckelte sich Tango en Punta, das welt­weit ein­zige inklu­sive Tango­fes­tival. See­wald und Haber leisten mit ihrem Verein Tin­kers wahre Pio­nier­ar­beit. Sie wurden bereits von zahl­rei­chen Festival‐Veranstaltern ein­ge­laden, und das Inter­esse an ihrer Tätig­keit und Arbeits­weise wächst. Ihr Wissen teilen sie nun: In den kom­menden Wochen erscheint ihr erstes Buch, The Tin­kers System – Fin­ding Sim­pli­city – ein inter­ak­tives Lehr­buch.

Neue Kom­po­si­tionen für das INCONCERT
Das vier­tä­gige Fes­tival Tango en Punta findet vom 7. bis 10. Sep­tember im Fest­spiel­haus Bre­genz statt. Im Zen­trum steht das INCONCERT Gemeinsam mit Größen der inter­na­tio­nalen Tang­o­szene zeigen die inklu­siven Tan­gueros und Tan­gueras am 8. Sep­tember ihr Können. Der uru­gu­ay­ische Gitar­rist Julio Cobelli hat für diesen Abend sieben neue Tangos kom­po­niert. Die Texte, die sich inhalt­lich mit dem Thema der Inklu­sion und den Geschichten der Tänzer aus­ein­an­der­setzen, stammen von Siul Bango. Die Cho­reo­gra­phien ent­wi­ckelte Andrea See­wald.

Zum ersten Mal wird das INCONCERT von zwei Chören – Superar und Sing­klang Amer­lügen – begleitet. Unter der Lei­tung von Mag­da­lena Fin­gerlos singen Erwach­sene (Sing­klang) mit Kin­dern (Superar) gemeinsam. „Wir möchten uns von Herzen bei Mag­da­lena und den beiden Chören bedanken für ihre Offen­heit, ihren Enthu­si­asmus, ihre Spon­ta­nität und ihr Fein­ge­fühl. Es ist uns eine ganz große Freude diesen Abend gemeinsam zu teilen“, so Andrea See­wald.

Ohne Druck, ein­fach tanzen
Tango en Punta ist längst mehr als ein Fes­tival für Tan­go­be­geis­terte. Es ist ein Fest der Begeg­nung, für alle offen. Erfah­rene Tanz­be­geis­terte aller Levels kommen bei den zahl­rei­chen Work­shops, Tanz­klassen und Milongas genauso auf ihre Kosten wie Anfänger.

Die inklu­siven Tan­go­kurse richten sich an alle Men­schen. Hier geht es nicht um Per­fek­tion. Fes­ti­val­leiter Matías Haber bringt es auf den Punkt: „ Wir haben doch alle unsere Fehler: In den inklu­siven Klassen nehmen wir uns an, so wie wir sind. Es wird ohne Druck getanzt daraus ent­steht Wun­der­bares. Oft erleben gerade Profi‐Tänzer unsere inklu­siven Tanz­stunden als Wohltat: einmal ein­fach nur tanzen zu können.“

Info: www.tangoenpunta.com & www.tinkersinclusion.com

Mit der Bitte um Aufnahme in den Terminkalender:

5. Tangofestival Tango en Punta – Internationales Festival mit Inklusion
7. bis 10. September 2017, Festspielhaus Bregenz, Platz der Wiener Symphoniker 1
Mehr Informationen: www.tangoenpunta.com

Tango en Punta IN-CONCERT
Ein Konzertabend der bewegt. Eine Inszenierung, die den Tango umarmt, und das, was Inklusion bedeutet.
8. September 2017, 20:00 Uhr, Großer Saal, Festspielhaus Bregenz, Platz der Wiener Symphoniker 1

Musik: Enrique Dia (Gesang), Julio Cobelli (Gitarre), Agustin Luna (Gitarre), Luciano Tobaldi (Bandoneon), Superar (Chor), Singklang (Chor), Magdalena Fingerlos (Chorleiterin)
Tanz: Ariadna Naveira & Fernando Sánchez, Claudia Grava & Martin Birnbaumer, Lucila Cionci & Joe Corbata, Majo Martirena & Rodrigo Fonti, Martín Maldonado & Maurizio Ghella, Noelia Hurtado & Carlitos Espinoza, Anina Meusburger, Theresia Böhler, Maurice Nouaili, Michael Sebald, Thomas Baur, Raija Bünnagel, Fabiola Zardan
In-Choregorafien: Andrea Seewald
Skript: Tamara Pereyra & Siul Bango
Moderation: Kristin Gruber

Konzerttickets: www.v-ticket.at (auch in den Vorverkaufsstellen erhältlich) und www.tangoenpunta.com; für Menschen mit Behinderung ist der Eintritt kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.


Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:

Tin­kers, Andrea See­wald, Telefon +43 664 4403349, Mail tangoenpunta@gmail.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Mag. Ursula Fehle, Telefon +43 650 9271694, Mail ursula.fehle@pzwei.at