i+R Gruppe

Bau­start für Regio­nales Innovations- und Tech­no­lo­gie­transfer Zen­trum in Fried­richs­hafen

RITZ und Total­un­ter­nehmer i+RB feiern Grund­stein­le­gung

Fried­richs­hafen, 18. Juli 2019 – In den kom­menden Monaten errichtet die i+RB Industrie- & Gewer­bebau das Regio­nale Innovations- und Tech­no­lo­gie­transfer Zen­trum RITZ in Fried­richs­hafen. Das neue Kom­pe­tenz­zen­trum für Inno­va­tionen in den Berei­chen Digi­ta­li­sie­rung und Mobi­lität der Zukunft ent­steht in unmit­tel­barer Nach­bar­schaft zur Zeppelin-Universität und zum DHBW-Campus im Wis­sens­quar­tier Fal­len­brunnen. Es soll bereits im Januar 2021 seinen Betrieb auf­nehmen.

Auf pas­sende Weise erfolgte die Grund­stein­le­gung für das neue Inno­va­ti­ons­zen­trum in Fried­richs­hafen: Der Stra­tegie des RITZ fol­gend wurde ein 3D-Modell des Gebäudes digital gedruckt. Die Gäste erhielten die Mög­lich­keit das RITZ mit guten Wün­schen in Form von Gruß­karten in die Zukunft zu begleiten. Gemeinsam mit dem Modell wurden diese mit einem Roboter der Lern­fa­brik des IWT in die Erde ein­ge­lassen.

Das Regio­nale Innovations- und Tech­no­lo­gie­transfer Zen­trum wird von der Euro­päi­schen Union und vom Land Baden-Württemberg mit einer Gesamt­summe von sieben Mil­lionen Euro geför­dert. Die Stadt Fried­richs­hafen und der Land­kreis Boden­see­kreis sind mit je fünfzig Pro­zent Eigen­tümer der Gesell­schaft.

Total­un­ter­nehmer ist die i+RB Industrie- & Gewer­bebau aus Kon­stanz. Die Erd­ar­beiten sind weit­ge­hend abge­schlossen, der Rohbau wird ab dieser Woche auf­ge­zogen. Auf­träge für die wei­teren Bau­maß­nahmen wie Bau­grund­ver­bes­se­rung, Rohbau, Instal­la­tionen, Errich­tung einer Pho­to­vol­ta­ik­an­lage und Fas­sa­denbau ver­gibt i+RB an lokale Partner.

Denk­fa­brik für tech­ni­sche Inno­va­tionen
Auf 4.200 Qua­drat­me­tern Nutz­fläche ent­stehen im RITZ Büros, Labors und Co-Working-Bereiche. Den zwei­ge­schos­sigen Bau rea­li­siert i+RB nach dem Ent­wurf des renom­mierten Vor­arl­berger Archi­tek­tur­büros Baum­schlager Hutter Part­ners. Das offene Raum­kon­zept erfüllt alle Anfor­de­rungen an eine moderne Arbeits­welt: Es ermög­licht gegen­sei­tigen Aus­tausch und Ver­net­zung, um Inno­va­tion zu för­dern.

Mobile Trenn­wände und trans­pa­rente Ele­mente lassen eine fle­xible Nut­zung zu: Der Bau eignet sich für Wissens- und Netz­werk­ver­an­stal­tungen für bis zu 400 Per­sonen. „Das RITZ wird so zum Wis­sen­sin­ku­bator für Inno­va­tion, bei dem For­schung und Wis­sen­schaft, Grün­der­szene, Mit­tel­stand und Aus­grün­dungen von Groß­un­ter­nehmen unter einem Dach sind“, betont Geschäfts­füh­rerin Manuela Meske-Schubert. „Der moderne, inno­va­tive Bau spie­gelt, was im Inneren pas­siert“, ergänzt Ecke­hard Schöch, Geschäfts­führer der i+RB Industrie- & Gewer­bebau.

Dem Slogan des RITZ „The idea ist not enough“ fol­gend, will RITZ-Geschäftsführerin Manuela Meske-Schubert die Gesell­schaft zu einem Kom­pe­tenz­zen­trum ent­wi­ckeln, das weit über die Grenzen der Region bekannt und aner­kannt ist. Das Inter­esse von Wis­sen­schaft und Wirt­schaft sei groß: „Wir haben bereits Gespräche mit poten­zi­ellen Mie­tern und Koope­ra­ti­ons­part­nern geführt, um einen rei­bungs­losen Start im Jahr 2021 zu gewähr­leisten“, so Meske-Schubert.

Infos: www.ir-industrie-gewerbebau.com

  

Factbox:
RITZ Regionales Innovations- und Technologietransfer Zentrum

  • Totalunternehmer: i+RB Industrie- & Gewerbebau GmbH, Konstanz
  • Bauherr: Regionales Innovations- und Technologietransfer Zentrum GmbH, Friedrichshafen
  • Architekten: Baumschlager Hutter Partners
  • Nutzung: Büros, Labors und Co-Working-Bereiche für Forschungsgruppen, Start-Up- und Spin-Off-Unternehmen
  • Nutzfläche: circa 4.200 Quadratmeter
  • Investition: 15,5 Millionen Euro, gefördert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und vom Land Baden-Württemberg (insgesamt 7 Mio. Euro)
  • Baustart: Juli 2019
  • Geplante Fertigstellung: Dezember 2020

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redak­tionen:
i+RB Industrie- & Gewer­bebau GmbH, Martin Epp, Telefon 0043/5574/6888–2939, Mail m.epp@ir-gruppe.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Daniela Kaulfus, Telefon 0043/699/19259195, Mail daniela.kaulfus@pzwei.at