i+R Gruppe

i+R: Quar­tier „Midori“ im Kreuz­linger Zen­trum fertiggestellt

Bestandsbau um 35 Mio. Euro von Grund auf erneuert – 51 Woh­nungen, Büros und Geschäfte

Konstanz/Kreuzlingen, 10. März 2022 – Nach knapp zwei Jahren Total­sa­nie­rung hat sich das ehe­ma­lige Migros-Hochhaus zum modernen Wohn­quar­tier ent­wi­ckelt: „Midori“ beher­bergt 51 Stu­dios und Klein­woh­nungen sowie Büros, Praxen und Geschäfte. Ein Drittel der Woh­nungen ist bereits ver­mietet. i+R Industrie- & Gewer­bebau aus St. Mar­gre­then hat das Gebäude mit ins­ge­samt 7.000 Qua­drat­meter Nutz­fläche kom­plett saniert und vor Plan Ende Februar an GPL Immo­bi­lien über­geben. Der Bau­herr inves­tierte 35 Mil­lionen Euro.

In nur 20 Monaten Bau­zeit ent­wi­ckelte sich die frü­here Migros-Filiale im Kreuz­linger Stadt­teil Emmis­hofen in ein neues Quar­tier zum Wohnen und Arbeiten. i+R Industrie- & Gewer­bebau (St. Mar­gre­then) hat die über 60 Jahre alte Immo­bilie ent­kernt und von Grund auf saniert. „In kür­zester Zeit hat sie sich zum modernen städ­ti­schen Bau gewan­delt“, freut sich Kurt Spring, Geschäfts­führer von GPL Immo­bi­lien, der das Gebäude nach 10 Jahren Leer­stand im Jahr 2017 erworben hatte.

Im zwei­ge­schos­sigen Sockelbau stehen Büro- und Gewer­be­flä­chen zur Ver­fü­gung, Ver­hand­lungen mit poten­zi­ellen Päch­tern laufen. „Ein Detail­händler wäre für die Bewohner, die nähere Umge­bung und auch für Kon­stanzer attraktiv“, wünscht sich Kurt Spring. Ein groß­zü­giges Atrium im ersten Ober­ge­schoss lässt viel Licht in die Büros.

Orga­ni­sches Erscheinungsbild
Der Hoch­haus­teil beher­bergt auf acht Stock­werken 51 Klein­woh­nungen zwi­schen 25 und 55 Qua­drat­me­tern. Ein Drittel ist bereits ver­mietet und teil­weise schon bezogen. Schie­be­falt­läden (von i+R Fens­terbau) vor den boden­tiefen Fens­tern bilden einen Sicht­schutz, lassen jedoch Licht durch. „Gleich­zeitig ver­leihen sie dem Hoch­haus einen wohn­li­chen Cha­rakter und je nach Stel­lung immer ein neues Gesicht. Das Gebäude lebt“, beschreibt Andreas Imhof des Kreuz­linger Büros air archi­tekten. Die groß­zü­gige Dach­ter­rasse mit Stadt- und See­blick steht aus­schließ­lich Mie­tern zur Verfügung.

Umwelt­freund­lich
Durch die Instal­lie­rung einer Luft­was­ser­wär­me­pumpe und die Iso­la­tion der Außen­wände konnte der Ener­gie­ver­brauch für die Heiz­pe­riode auf ein Drittel gesenkt werden. Eine Gas­therme federt Spit­zen­zeiten ab. Alle Woh­nungen sind mit Fuß­bo­den­hei­zung ausgestattet.

Den Bewoh­nern steht ein großer Fahr­rad­keller zur Ver­fü­gung, der mit dem Las­ten­lift des frü­heren Migros erschlossen wurde. „Die Woh­nungen eignen sich gut für junge Sin­gles und Pär­chen, die sich vor allem mit dem Rad in der Stadt fort­be­wegen. Per Lift können sie auch schwe­rere E‑Bikes gesi­chert abstellen“, erklärt i+R Pro­jekt­leiter Thorsten Gabele. Eine Tief­ga­rage war aus sta­ti­schen Gründen nicht möglich.

Sobald die Stadt Kreuz­lingen sowie der Kanton die Neu­ge­stal­tung der Kon­stanzer Straße und Brü­cken­strasse abge­schlossen haben, erfolgt die Rena­tu­rie­rung des angren­zenden Scho­der­ba­ches. Im Laufe des nächsten Jahres kann dann die Fer­tig­stel­lung der Außen­an­lagen des Quar­tiers samt Spiel­platz und Fahr­rad­ab­stell­flä­chen erfolgen.

Infos: www.ir-bauen.com

 

Factbox:
Fertigstellung Midori, Kreuzlingen

  • Generalunternehmer: i+R Industrie- & Gewerbebau AG, St. Gallen
  • Bauherr: GPL Immobilien AG, Lengwil
  • Architektur: air architekten AG, Kreuzlingen
  • Bestandsgebäude: aus dem Jahr 1960, ehem. Migros Kreuzlingen, 2017 von GPL Immobilien erworben
  • Nutzfläche gesamt: ca. 7.000 Quadratmeter
  • Nutzung: Wohnungen, Büros, Handel, Praxen
  • Projektvolumen: 35 Millionen Euro
  • Bauphase: Mai 2020 bis Februar 2022
  • Infos: www.ir-bauen.com

 

Rück­fra­ge­hin­weis für die Redaktionen:
i+R Industrie- & Gewer­bebau GmbH, Martin Epp, Telefon 0043/5574/6888–2939, Mail m.epp@ir-gruppe.com
Pzwei. Pres­se­ar­beit, Mag. Daniela Kaulfus, Telefon 0043/5574/44715–28, Mail daniela.Kaulfus@pzwei.at