X

alpenarte

Nach einer erfolg­rei­chen Pre­miere im Früh­jahr 2017 hat sich die :alpen­arte, Vor­arl­bergs jüngstes Klas­sik­fes­tival, in Schwar­zen­berg eta­bliert. Ein ein­zig­ar­tiges Kon­zept, das den ver­än­derten Anfor­de­rungen an junge Musiker in der heu­tigen Zeit Rech­nung trägt, zeichnet die :alpen­arte aus. Jung und vir­tuos lässt das inno­va­tive Format Klassik neu erlebbar und neu inter­pre­tierbar werden.

Ein Groß­teil der jähr­li­chen Kon­zert­reihen und Work­shops wird aus eigener Kraft mit pri­vaten Spon­soren und dem Verein der Freunde von :alpen­arte finan­ziert.

Website: www.alpenarte.eu

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
:alpenarte, Angelika Steurer, Telefon 0043/5512/2917–19, Mail info@alpenarte.eu
Pzwei. Pressearbeit, Thorsten Bayer, Telefon 0043/699/81223482, Mail thorsten.bayer@pzwei.at

 

    Übersicht aller Presseaussendungen

    ACHTUNG ABSAGE: Gala­kon­zert und Prä­sen­ta­tion der :alpen­arte am 20. März

    Fortsetzung um drei Jahre fixiert – Musikvermittlung an Schulen als neuer Schwerpunkt

    Mit­ein­ander neue musi­ka­li­sche Wege bei der :alpen­arte beschreiten

    Cellistin Marie Spaemann kuratiert sechste Ausgabe des jungen Festivals

    :alpen­arte 2019: Mit Inten­dantin Eva-Nina Kozmus zu Gast im Pariser Cabaret

    Klassiker, Raritäten und neue Arrangements bei den Konzertreihen in Schwarzenberg

    :alpen­arte: Rumä­nien im Fokus der Herbst­aus­gabe des jungen Schwar­zen­berger Klas­sik­fes­ti­vals

    Als aktueller Intendant in Residence stellt Cellist Andrei Ioniță Musik seiner Heimat vor

    Sebas­tian Manz neuer künst­le­ri­scher Leiter der :alpen­arte

    Frühjahrsausgabe bringt frische, innovative Gitarren-Arrangements nach Schwarzenberg
    mehr Artikel
    weniger Artikel
    Fotogalerie